TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Malediven: Überfall auf das Bathala Island Resort

Rubrik: Szene

Malediven: Überfall auf das Bathala Island Resort

Samstag, 13. Februar 2016, 16:46

Am 10. Februar 2016  gegen 4:30 Uhr morgens ist das Bathala Island Resort von mehreren Männern überfallen worden. Der Nachtportier in der Rezeption wurde niedergeschlagen und geknebelt, der Hoteltresor komplett ausgeraubt – inklusive des Bargelds, der Kreditkarten und etlicher Reisepässe der Inselgäste

Bathala

Malediveninsel Bathala: Hoteltresor ausgeraubt, Foto: © www.wernerlau.com

Die Diebe sind per Motorboot in die Nähe der Insel gelangt und dann mit Neoprenanzügen und Sturmmasken und mit Macheten bewaffnet an Land geschwommen. Nachdem sie den Nachtportier überwältigt und den Tresor geplündert hatten, riefen sie per Mobiltelefon ihren Komplizen mit dem Boot und verließen die Insel, ohne nennenswerte Spuren zu hinterlassen. Der geknebelte Nachtportier wurde gegen 5 Uhr morgens am Strand gefunden und daraufhin die Polizei alarmiert, die zügig anrückte.

Die auf der Insel befindlichen Urlauber haben jetzt kein Bargeld und etliche von ihnen auch keine Pässe mehr, die sie eigentlich für ihre Rückreise über Male dringend benötigen. Wie von Bathala zu hören, waren zwei Reiseleiterinnen von Neckermann und Thomas Cook bereits einen Tag später, am 11. Febuar, auf der Insel, um den Betroffenen zu helfen.

In einem Artikel auf der Website des Magazins Aquanaut kommt ein betroffener Bathala-Urlauber zu Wort, der die Geschehnisse und deren Folgen eindrucksvoll aus seiner Sicht schildert.

TauchJournal hat mit Werner Lau gesprochen, der die Tauchbasis auf Bathala betreibt. Er bestätigte, dass sich der Überfall so zugetragen hat und zeigte sich entsetzt: „Ich hätte so etwas nie für möglich gehalten!". Laut Werner Lau müssen sich die Täter sehr gut auf der Insel ausgekannt haben, da sie genau wußten, wo sich was befindet.

Werner Lau teilte mit, dass das Management der Insel aufgrund dieses Vorfalls die Security verstärken wird. Als weitere Maßnahme sollen Kameras installiert werden, die von Male aus überwacht werden – so soll ausgeschlossen werden, dass sich solch ein Vorfall wiederholt.

Schlagwörter: ,

ANZEIGE Mares

Neue Korallen wie am Fließband? – Secore’s Fortschritte in der Restauration von Korallenriffen

Freitag, 22. Juli 2016, 13:23

SECORE_Imagefilm

Wir haben bereits in der Vergangenheit über das große Engagement und die herausragenden Leistungen in der Forschungsarbeit von Secore berichtet. Dieser Film fasst die neuesten Ergebnisse zusammen und gibt einen Ausblick auf die mögliche Zukunft der Restauration von Korallenriffen!

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *