TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Mallorca: mit Tauchen & Reisen weltweit abtauchen und chillen

Rubrik: Tauchreisen

Mallorca: mit Tauchen & Reisen weltweit abtauchen und chillen

Sonntag, 17. Juli 2016, 10:07

Der Deutschen liebste Insel ist ganz schön beliebt in diesem Jahr, deswegen werden bezahlbare und schöne Hotels knapp. Das Na Taconera in Font de Sa Cala bietet mit seinem separaten Chillout-Bereich komplett neu gestaltete Zimmer und eine exklusive Dachterrasse

Chillout-Dachterrasse

Die Chillout-Dachterrasse des Na Taconera, Foto: © Schauinsland Reisen/Martin Valk

Vom Hotel aus kann man bequem zur nahegelegenen Tauchbasis Dive & Fun zu Fuß gehen. Nach den Tauchgängen können es sich Taucher auf der Chillout-Dachterasse des Na Taconera gut gehen lassen oder mit dem im Reisepreis inkludierten Mietwagen ins benachbarte Cala Ratjada fahren zum ausgehen, shoppen oder bummeln.

Die exklusive Chillout-Dachterrasse (geöffnet täglich von 9-20 Uhr) verfügt über Balibetten, Jacuzzis und einen separaten Barbereich. Von hier aus genießen die Gäste einen atemberaubenden Ausblick auf das türkis-blaue Meer.

Na TaconeraDoppelzimmer im Na TaconeraChillout-Dachterrasse

Bei Tauchen & Reisen weltweit gibt es sieben Nächte im Na Taconera für den Reisetermin vom 23. bis 30. August 2016 inkl. Flug ab/an Düsseldorf nach Mallorca mit Air Berlin im Doppelzimmer„Chillout“ mit Frühstück inkl. Mietwagen ab 777 Euro pro Person (Angebot buchbar vorbehaltlich Verfügbarkeit). Vier Tauchgänge bei Dive & Fun kosten 152 Euro inkl. Flasche & Blei.

Infos: www.tauchen-weltweit.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.