TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Mantas und Mondfische vor Bali mit Aquaventure Tauchreisen

Rubrik: Tauchreisen

Mantas und Mondfische vor Bali mit Aquaventure Tauchreisen

Dienstag, 21. Juni 2016, 10:38

Südöstlich vor Bali liegen die drei Inseln Nusa Lembongan, Nusa Ceningan und Nusa Penida. Hier kann man erahnen, wie das Leben vor 20 Jahren auf Bali gewesen sein muss

Tigerlillys Boutique Hotel

Tigerlillys Boutique Hotel

Die Anreise erfolgt in der Regel per einstündiger Speedbootfahrt ab Sanur auf Bali bis Jungutbatu auf Nusa Lembongan wo sich der Großteil der Unterkünfte in diesem Archipel befindet. An der langen Strandpromenade reihen sich kleine Hotels, Surfshops, Tauchbasen und Restaurants auf.

Ein besonderer Tipp ist das Tigerlillys Boutique Hotel. Das ruhige Kleinod im Herzen Jungutbatus ist der perfekte Ausgangspunkt für die Erkundung von Nusa Lembongan und Nusa Ceningan.

Nur fünf Minuten Fußweg entfernt befindet sich die Tauchbasis World Diving Lembongan. Die Tauchboote zu den Spots wie Crystal Bay, Blue Corner und Ceningan Channel starten direkt vorne am Strand.

Tigerlillys Boutique Hotel

Tigerlillys Boutique Hotel

Durch die teils kühleren Strömungen aus der Tiefe kommen gerade im August und September sehr häufig Mondfische in der Crystal Bay und an der Nordküste von Nusa Penida vor. Der berühmte Manta Point im Südosten Nusa Penidas wird auch von vielen Resorts auf Bali angefahren, aber von Nusa Lembongan ist der Weg dorthin erheblich kürzer und wird häufiger angefahren.

Aquaventure-Preisbeispiel:
12 Nächte im Doppelzimmer inkl. Frühstück gibt es ab 792 Euro. Der Transfer ab/bis Flughafen Bali kostet 52 Euro, und 10 Tauchtage (20 Bootstauchgänge) sind für 780 Euro zu haben. Das ergibt einen Reisepreis von 1624 Euro ab/bis Denpasar. Inkl. internationalem Flug ab/bis Hamburg, Frankfurt oder München ist die Reise – z. B. Mit Emirates – ab etwa 2475 Euro zu haben.

Infos: www.aquaventure-tauchreisen.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl im Meer verändert das Verhalten von Rifffischen

Freitag, 21. Juli 2017, 09:39

Eine neue Studie hat festgestellt, dass Erdöl im Meereswasser – auch in kleinen Mengen – bei Rifffischen zu riskantem Verhaltensweisen führen. Sie gefährden damit nicht nur ihr eigenes Leben sondern auch das Überleben des sie umgebenden Riffs. So wie bei Menschen ein paar Drinks zuviel die Zurechnungsfähigkeit einschränken, so ergeht es den Fischen schon bei geringen Öl-Konzentrationen im Wasser. Die neue Studie, die in der Fachzeitschrift Nature Ecology & Evolution...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.