TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Mares-Set zum Sparpreis
Sea Explorers

Rubrik: Tauchausrüstung

Mares-Set zum Sparpreis

Mittwoch, 2. Juni 2010, 11:41

Zu Beginn der Tauchsaison bietet Mares ein Profi-Tauchausrüstungs-Set inklusive luftintegriertem Tauchcomputer zum Einsteigerpreis. Gegenüber dem Erwerb der Einzelteile spart der Käufer rund 300 Euro

Mares StartUp-Set 2010

Das Mares "StartUp-Set 2010"

Im „StartUp-Set" sind die für einen Tauchurlaub bevorzugten Produkte wie Regler und Tauchcomputer aus der aktuellen Mares-Kollektion 2010 zusammengefasst. Das Set-Angebot beinhaltet den neuen, hochleistungsfähigen Regler „MR12S Prestige" (kaltwassertauglich) mit dem passenden Oktopus „Prestige" sowie dem luftintegrierten, deko- und nitroxtauglichen Tauchcomputer „Puck Air". Damit die wertvolle Ausrüstung ordnungsgemäß verstaut und transportiert werden kann, gibt es die praktischen Instrumententaschen „Cruise Reg" und „Cruise Comp" für Regler und Computer dazu. „Cruise Comp" kann per Klett in der Reglertasche so positioniert werden, dass der optimale Transportschutz gewährleistet wird. Übrigens: Exklusive für Wassernixen gibt es den Regler und die Tasche auch in der attraktiven SheDives-Version!

Mit dem Kauf dieses Sets für 499 Euro spart der Taucher 322 Euro gegenüber dem empfohlenen Verkaufpreis der Einzelprodukte. Mit nur 2,1 Kilogramm Gewicht garantiert das Set ein unbeschwertes Einchecken bei Fliugreisen. Das „StartUp-Set" ist im autorisierten Mares-Fachhandel erhältlich. Die Aktion „StartUp-Set" läuft bis 31.08.2010 und ist gültig so lange der Vorrat reicht. Infos: www.mares.com.

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.