TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Mit dem Segelschiff von Bali nach Komodo

Rubrik: Tauchreisen

Mit dem Segelschiff von Bali nach Komodo

Sonntag, 14. März 2010, 08:36

Frisch renoviert: Das Segelschiff "Adelaar", Foto: Orca Reisen

Frisch renoviert und seit kurzem wieder im Programm von Orca Reisen ist das Segelschiff „Adelaar" für Tauchsafaris von Bali nach Komodo

Die „Adelaar" bereist bereits seit 15 Jahren die Gewässer Indonesiens, jetzt wurde sie zu einem 5-Sterne-Luxus-Tauchkreuzfahrtschiff ausgebaut. Hier finden Taucher alles, was zu einem gelungenem, erlebnisreichen Urlaub dazugehört. Das 38 Meter lange und sechs Meter breite, liebevoll restaurierte Schiff hat insgesamt vier Kabinen, alle mit einem eigenem, großen Bad, individueller Klimaanlage und eleganter Einrichtung. Für die Verpflegung ist bestens gesorgt: Alle Mahlzeiten, Snacks zwischendurch sowie Wasser und alkoholfreie Getränke, Tee und Kaffee sind inklusive.

Eine der Kabinen des Segelschiffs "Adelaar", Foto: Orca Reisen

Zwischen den Tauchgängen kann man es sich auf dem Sonnendeck gemütlich machen. Die erfahrenen Tauchguides der „Adelaar" entführen die Gäste in die traumhafte Unterwasserwelt Indonesiens. Der Komodo-Nationalpark zählt zu den schönsten und faszinierendsten Tauchgebieten in Asien und bietet farbenprächtige Korallengärten, herrlich bewachsene Steilwände, eine enorme Artenvielfalt im Makrobereich und einige Highlights für Großfischbegeisterte. Es wird sowohl in der nördlich der Inseln gelegenen Floressee getaucht, als auch im deutlich kühleren Indischen Ozean, im Süden des Komodo-Nationalparks. Außerdem werden Sondertouren nach Flores und Alor angeboten. Übrigens gibt es auch auf der Fahrt von Bali nach Komodo und zurück in Moya, Satonda, Sangeang und Bima Bay (Critters) sehr attraktive Tauchplätze.

Bei OrcaReisen gibt es die 11-tägige Komodo Tauchsafari mit der „S/Y Adelaar" inklusive Vollpension, Tauchen und Flughafentransfers ab/an Denpasar ab 2295 Euro pro Person (zuzüglich Flug nach Bali). Info & Buchung: www.orca-dive.de.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.