TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Mit der „Tambora" durch die Inselwelt Indonesiens
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Mit der „Tambora" durch die Inselwelt Indonesiens

Sonntag, 1. September 2013, 08:58

Bei Sub Aqua gibt es Sonderkonditionen für Tauchsafaris, die auch für Touren mit der „Tambora" in Indonesien gelten

Tambora

Für Touren mit der „Tambora" gibt es bei Sub Aqua 10 Prozent Rabatt

Indonesien ist eines der besten und zugleich unerforschtesten Tauchgebiete der Erde. Fast 15 Prozent aller Riffe liegen im weltgrößten Inselstaat und beheimaten eine einzigartige maritime Vielfalt. Die wohl schönste und komfortabelste Art, diese faszinierende Unterwasserwelt im großen Stil zu erkunden, ist eine Tauchsafari auf der „Tambora". Der im Phinisi-Stil erbaute Luxusschoner vereint den Charme vergangener Zeiten mit modernstem Komfort – darunter auch eine komplette Tauchbasis mit Nass- und Trockenbereich.

Am 20. September 2013 nimmt die Tambora Kurs auf Palu, Nordsulawesi und Lembeh. Im Oktober geht die Route Richtung Ambon, Banda See, Alor und Flores. Im November folgen die Kei Islands und die Triton Buchten, und im Dezember schließlich das sagenhafte Raja Ampat. Jetzt ist die Zeit günstig, sich diesen Tauchertraum zu erfüllen: Denn Sub Aqua bietet bei Buchung bis 7. Oktober 2013 ganze 10 Prozent Rabatt. Das attraktive Angebot gilt auch für alle anderen Safaris, die der Spezialanbieter in seinem umfangreichen Programm führt. Infos: www.sub-aqua.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.