TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » UW-Fotografie » Neue Fotoschau „Schwerelos" im Meeresmuseum Stralsund
Sea Explorers

Rubrik: UW-Fotografie

Neue Fotoschau „Schwerelos" im Meeresmuseum Stralsund

Freitag, 24. April 2015, 15:37

Das Meeresmuseum Stralsund zeigt ab sofort die neue Sonderausstellung „Schwerelos – Die Welt im Wasser“. Die Fotoschau präsentiert 44 beeindruckende Aufnahmen der passionierten Taucher und Unterwasserfotografen Dr. Birgit und Dr. Armin Trutnau

Mobulas

Scheinbar schwerelos schwebt eine Gruppe von Mobularochen (Mobula mobular) durch den Atlantik bei den Azoren, Foto: © Birgit Trutnau

Beide sind für ihre fantastischen Dokumente der Unterwasserwelt mehrfach mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet worden. Armin Trutnau war u. a. Gewinner der Internationalen Deutschen Meisterschaften der Unterwasserfotografie „Kamera Louis Boutan“. Auf der ganzen Welt und in den unterschiedlichsten Gewässern finden die beiden ihre Fotomodelle: von der winzigen Feuersalamander-Larve im heimischen Bach bis zu den gigantischen Buckelwalen des Pazifischen Ozeans.

Die faszinierende Bilderreise in die schwerelose Welt des Wassers ist bis 30. Juni Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr und vom 1. Juli bis 27. September täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr im Meeresmuseum Stralsund zu sehen. Die Fotoausstellung ist in Kooperation mit dem Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz entstanden. Infos: www.deutsches-meeresmuseum.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Forscher untersuchen Auswirkungen der Korallenbleiche auf die Riffe Westaustraliens

Freitag, 10. November 2017, 10:04

Forscher der University of Western Australia (UWA), des ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies (Coral CoE) und der Western Australian Marine Science Institution haben den Einfluss der Massenbleiche von 2016 auf Riffe in Western Australia (WA) untersucht. Die globale Korallenbleiche von 2016 ist die bisher stärkste, die je beobachtet wurde Korallenbleiche tritt als Folge anormaler Umweltbedingungen auf, wie erhöhte Meerestemperaturen, die dazu führen, dass die Korallen winzige photosynthetische...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.