TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Neue Tauchcomputer von Suunto
Sea Explorers

Rubrik: Tauchausrüstung

Neue Tauchcomputer von Suunto

Sonntag, 22. Mai 2011, 11:56

Ausgestattet mit allen professionellen Funktionen und dennoch benutzerfreundlich – die neuen Suunto-Tauchcomputer der D-Serie sorgen dafür, dass jeder Tauchgang ein angenehmes und unvergessliches Erlebnis wird. Zur Auswahl stehen Modelle für erfahrene technische Taucher, für begeisterte Unterwasserfans und für abenteuerlustige Neulinge in der Welt des Tauchens

Suunto "D9tx"

„D9tx"
Der erste vollständig ausgestattete Trimix-Tauchcomputer für das Handgelenk. Der neue, für Trimix geeignete Suunto „D9tx" bietet professionelle Funktionen in einem edlen Titangehäuse mit Saphirglas – ein Modell, das zum Business-Outift eine ebenso gute Figur macht wie zum Tauchanzug. Der „D9tx" ist mit Atemgaswechselfunktionen für bis zu acht Gemische und einem technischen RGBM-Algorithmus ausgestattet, den auch der Tauchcomputer Suunto „HelO2" verwendet. Mit seinem leicht ablesbaren Kompass mit 3D-Neigungsausgleich ist dieser Tauchcomputer der perfekte Begleiter für erfahrene Taucher, die lange in großer Tiefe bleiben möchten.
Der „D9tx" ist ab Juni 2011 ab 1.149 Euro (Elastomerarmband) zu haben inklusive Sender kostet das Modell 1499 Euro. Die Ausführung mit Titan-Armband gibt es ab September 20101 zum Preis von 1.399 Euro (mit Sender: 1.699 Euro).

Suunto "D6i"

„D6i"
Professionelle Funktionen und Luftintegration zu einem attraktiven Preis, das ist der „D6i". Als bewährter Begleiter für leidenschaftliche Taucher ist der Suunto „D6i" jetzt zusätzlich mit schlauchloser Luftintegration ausgestattet – Informationen zum aktuellen Flaschendruck und zur verbleibenden Luftzeit lassen sich damit auf einen Blick ablesen. Zudem ist ein spezieller Freedive-Modus verfügbar. Der neue, innovative Kompass mit elektronischer 3D-Neigungskorrektur macht die Unterwassernavigation einfacher als je zuvor – unabhängig von der Handgelenkhaltung kann sich der Taucher voll und ganz auf die Genauigkeit der Richtungsmessung verlassen.
Der „D6i" ist mit Elastomerarmband für 719 Euro zu haben. Mit mit Inox-Armband kostet der Tauchcomputer 829 Euro. Der optionale Sender ist für 449 Euro zu haben.

Suunto "D4i"

„D4i"
Ein vielseitig einsetzbarer Tauchcomputer mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis. Stilvoll, farbig und reich an Funktionen – der Suunto „D4i" ist jetzt besser als je zuvor und zusätzlich mit schlauchloser Luftintegration erhältlich. Mit der neuen Software Suunto DM werden auch die Planung und Analyse von Tauchgängen zum Vergnügen und durch Verbindung mit Movescount.com können Taucher Erfahrungen austauschen und Gleichgesinnte treffen. Preis: ab 459 Euro.

Infos: www.aqualung.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Forscher untersuchen Auswirkungen der Korallenbleiche auf die Riffe Westaustraliens

Freitag, 10. November 2017, 10:04

Forscher der University of Western Australia (UWA), des ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies (Coral CoE) und der Western Australian Marine Science Institution haben den Einfluss der Massenbleiche von 2016 auf Riffe in Western Australia (WA) untersucht. Die globale Korallenbleiche von 2016 ist die bisher stärkste, die je beobachtet wurde Korallenbleiche tritt als Folge anormaler Umweltbedingungen auf, wie erhöhte Meerestemperaturen, die dazu führen, dass die Korallen winzige photosynthetische...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.