TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Neue Tauchtaschen von Scubapro

Rubrik: Tauchausrüstung

Neue Tauchtaschen von Scubapro

Montag, 8. September 2014, 08:26

Taucher benötigen für Transport und Reise ganz spezielles Gepäck. Die neue Taschenlinie von Scubapro wurde von Tauchern für Taucher entwickelt und bietet alle taucherspezifischen Kriterien

Scubapro Porter Bag

Die neue „Porter Bag" von Scubapro

Es wurden nicht nur die besten Materialien verwendet, die Taschen wurden auch mit äußerst cleveren und praktischen Features ausgestattet.

„Porter Bag“

  • Riesiger rollbarer Rucksack
  • Verringertes Gewicht trotz großem Volumen durch reißfestes Ripstop Material
  • Außenmaterial kombiniert aus 420D Nylon NT, 450D Ripstop und 600D Polyester/PU
  • Innenfutter 150D Polyester/PU
  • Salzwasserbeständige Reißverschlüsse mit doppelseitigen Gleitern YKK
  • Oberer Griff und Rucksacksystem mit verstärkten „Off Road“ Rollen im Inline-Skate-Stil
  • Hauptfach + 4 Taschen (2 vorne und 2 innen)
  • Bei Nichtgebrauch kann die Tasche auf kleinstes Packmaß reduziert und platzsparend verstaut werden
  • Maße: 85 x 55 x 35 cm – gefaltet: 40 x 50 cm
  • Volumen: 164 l
  • Gewicht: 3,24 kg
  • Preis: 159 Euro
Scubapro Jumbo Bag

Die neue „Jumbo Bag" von Scubapro

„Jumbo Bag“

  • Große Tauchtasche mit geringem Gewicht
  • Vielzahl an Taschen, Griffe und Schultergurt für unterschiedliche Bedürfnisse
  • Reißfestes Ripstop Material
  • Für eine komplette Tauchausrüstung
  • Maße: 75 x 40 x 35 cm
  • Volumen: 105 l
  • Gewicht: 1,49 kg
  • Preis: 65 Euro
Scubapro Cabin Bag

Die „Cabin Bag" von Scubapro

„Cabin Bag“

  • Carry-On Tasche, hervorragend geeignet für alle Flugreisen
  • Größe entsprechend den IATA-Vorschriften
  • Ausziehbarer Griff, verstärkte Rollen
  • Leichtes, reißfestes Ripstop Material
  • Maße: 55 x 35 x 25 cm
  • Volumen: 48 l
  • Gewicht: 1,95 kg
  • Preis: 109 Euro

“Dry Bag” mit faltbarem Trolley

  • 95 und 120 Liter wasserdichte Dry Bags
  • Ultraleichtes Gewicht und geringes Packmaß
  • Optional mit Trolleysystem erweiterbar
  • Rucksackträger und externe Kompressionsgurte
  • YKK doppelläufiger U-Reißverschluss, salzwasserbeständig
  • 100% TPE Tarpaulin, wasserbeständiges Material, Nähte und Zipper
  • 3 Innentaschen
  • Seitlicher Ablass für Wasser
Scubapro Dry Bag 120

Die „Dry Bag 120" von Scubapro

„Dry Bag 95“

  • Maße: 70 x 40 x 35 cm
  • Volumen: 98 l
  • Gewicht: 2,1 kg
  • Preis: 124 Euro

„Dry Bag 120“

  • Maße: 85 x 40 x 35 cm
  • Volumen: 119 l
  • Gewicht: 2,2 kg
  • Preis: 139 Euro
Scubapro Trolley

Der Scubapro Trolley

Trolley

  • Faltbarer und einfach entfernbarer Trolley
  • Ideal zum Tragen und Rollen von Tauchtaschen ohne Rollen
  • Belastbar bis 25 kg
  • Maße: 60 x 26 x 35 cm
  • Gewicht: 1,36 kg
  • Preis: 49,90 Euro

Informationen zu weiteren Taschen von Scubapro wie „Mesh Bag“, „City Bag“, „Tablet Bag“ und „Tech Bag“ gibt es unter www.scubapro.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.