TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Neue UW-Karten für den „ICON HD"

Rubrik: Tauchausrüstung

Neue UW-Karten für den „ICON HD"

Donnerstag, 14. Januar 2010, 11:01

Der „ICON HD“ von Mares bringt Multimedia unter Wasser. Soeben auf dem Markt erschienen, gibt es für den Tauchcomputer bereits das erste Service-Angebot: Über 70 Unterwasserkarten stehen zum kostenfreien Download auf www.mares.com zu Verfügung

Die "ICON HD"-Unterwasserkarte für das Rote Meer

Tauchen wird mit dem „ICON HD“ nicht nur bunt, sondern auch interaktiv. Ein Trend, der nach TV, Handy, GPS und Co. auch im Tauchsport Einzug hält. „ICON HD“ und Multimedia-Handys haben – Web sei Dank – viele Gemeinsamkeiten: Applikationen, Upgrades und Service-Tools lassen sich zur Freude ihrer Besitzer spielend einfach herunterladen.

Jetz gibt es von Mares den ersten kostenfreien Service kostenlos zum Download: Über 70 Unterwasserkarten für den „ICON HD“. „ICON"-Besitzer können sich diese Karten auf den HD-Rechner laden und diese unter Wasser zur Navigation aufrufen. Das gab es bisher noch nicht. Mit integriertem Kompass und der jeweiligen Unterwasserkarte finden Sie sich auch in bisher unbekannten Riffen leichter zurecht. Karten gibt es jetzt für Italien, das Rote Meer (Ras Mohamed, Sharm und Taba), die Karibik und die USA. Weitere Karten sind in Vorbereitung und werden in regelmäßigen Abständen zum Download bereit gestellt. Infos: http://icon-hd.mares.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Forscher untersuchen Auswirkungen der Korallenbleiche auf die Riffe Westaustraliens

Freitag, 10. November 2017, 10:04

Forscher der University of Western Australia (UWA), des ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies (Coral CoE) und der Western Australian Marine Science Institution haben den Einfluss der Massenbleiche von 2016 auf Riffe in Western Australia (WA) untersucht. Die globale Korallenbleiche von 2016 ist die bisher stärkste, die je beobachtet wurde Korallenbleiche tritt als Folge anormaler Umweltbedingungen auf, wie erhöhte Meerestemperaturen, die dazu führen, dass die Korallen winzige photosynthetische...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.