TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Neue Website für Afrika-Reisen
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Neue Website für Afrika-Reisen

Samstag, 27. August 2011, 08:40

Auf mehr als 350 Einzelseiten informiert die Ivory Tours GmbH auf ihrer neuen Webseite die Besucher über die Länder in West- und Zentralafrika und präsentiert dazu eine Auswahl an exklusiven Reisen abseits des Massentourismus

Ivory Tours

Die neue Website der Ivory Tours GmbH

„Durch grundlegende redaktionelle, gestalterische und auch technische Umgestaltung präsentiert die Webseite viele neue Inhalte inklusive einer aktuellen News-Seite", erklärt Besitzer und Afrika-Spezialist Rainer Lösel.

Die Website wird laufend aktualisiert und erweitert. Afrika Fans können somit informiert bleiben, indem sie den RSS-Newsfeed auf der Webseite abonnieren, Fan auf Facebook werden oder Ivory Tours auf Twitter folgen. Auch der Newsletter des Afrika-Reiseveranstalters kann mit einem Klick abonniert werden.

Die Nutzerführung der Webseite wurde verbessert und bietet verschiedene Einstiegsmöglichkeiten und einen schnellen Zugriff auf Informationen. Eine neue Suchfunktion ermöglicht das schnelle Finden der gewünschten Themen. Zudem wurden zahlreiche Bilder von den Reisen der letzten Jahre in die Webseite eingebaut, die Appetit auf die Reisen nach Afrika machen sollen.

Für Taucher im Angebot: der Inselstaat São Tomé und Principe. Infos: www.ivory-tours.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Klimawandel bedroht die schönsten Plätze der Erde

Sonntag, 19. November 2017, 10:18

Laut eines von der Weltnaturschutzunion IUCN auf der UN-Weltklimakonferenz in Bonn, Deutschland, veröffentlichten Berichts ist die Anzahl der vom Klimawandel bedrohten Weltnaturerbestätten in nur drei Jahren von 35 auf 62 gestiegen, wobei Klimawandel die am schnellsten wachsende Bedrohung ist Der Bericht „IUCN World Heritage Outlook 2“ – der Nachfolgebericht des „IUCN World Heritage Outlook von 2014“ – bewertet zum ersten Mal, inwiefern sich die Aussichten für die Erhaltung aller 241...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.