TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Neuer deutscher Rekord im Apnoe-Tieftauchen

Rubrik: Szene

Neuer deutscher Rekord im Apnoe-Tieftauchen

Mittwoch, 30. Juli 2014, 09:46

Am 5. Juli 2014 fanden im Kärntener Millstatt die internationalen Österreichischen Meisterschaften im Apnoe-Tieftauchen statt. Mit 47 Meter in der Disziplin „Konstantes Gewicht/CWT" konnte sich die Deutsche Doris Hovermann den nationalen Rekord in der Wertung für Kaltwasser zurückerobern

Doris Hovermann

Doris Hovermann nach ihrem Rekordtauchgang

Im Vorjahr tauchte Hovermann bereits mit 45 Meter einen deutschen Rekord, der im selben Jahr mit 46 Meter wieder eingestellt wurde. Daher ist sie besonders glücklich über diesen erneuten Erfolg.

Infos zur Disziplin „CWT": Hier kommt es darauf an, dass der Athlet nur mit Hilfe von Flossen in die Tiefe schwimmt und wieder hinauf. Ein Abstiegsseil dient nur zur Orientierung und zur Absicherung des Tauchers. Die besondere Schwierigkeit beim Tauchen in heimischen Seen liegt in der Dunkelheit und der Kälte, die insbesondere in der Tiefe stets vorherrschen.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.