TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Neuer Orca-Katalog Winter 2013/14

Rubrik: Tauchreisen

Neuer Orca-Katalog Winter 2013/14

Dienstag, 27. August 2013, 16:26

Mit einem abermals erweiterten Angebot an Tauchreisen startet die itsmysport touristik mit ihrer Marke Orca in das Jahr 2014

Orca-Katalog

Frisch erschienen: der neue Orca-Katalog

Der neue Orca-Katalog für den Winter 2013/14 ist soeben erschienen und wartet mit einem neuen, außergewöhnlichen Tauchziel auf: Die Azoren, mit der Insel Pico. Das Tauchrevier, eher für erfahrene Taucher, lässt je nach Jahreszeit die Begegnung mit Mantarochen, Blauhaien oder auch den äußerst seltenen Makos oder Mobulas zu.

Beim Durchblättern der 212 Seiten umfassenden Broschüre fallen viele neue Dinge auf. Die Insel Lombok in unmittelbarer Nachbarschaft Balis verfügt mit den drei kleinen Gili-Inseln über eines der besten Tauchgebiete in der Region. Als besondere Empfehlung gibt es eine Kombination von Tauchen in Bali, Lombok und dem Komodo-Nationalpark. Salalah im Süden des Oman ist ebenfalls eines der neuen Tauchziele und komplettiert damit das Angebot neben den vorzüglichen Hotels und Tauchbasen rund um Muscat.

Neue Hotelangebote und neue Tauchbasen in den traditionellen Zielgebieten ergänzen die Auswahl, die von der Karibik über den Indischen Ozean bis hinein in die Südsee jedes Taucherherz höher schlagen lässt.

Eine perfekte Ergänzung für eine individuelle Urlaubsgestaltung sind viele Bausteine, vom Stopover bis hin zur Rundreise, die von Explorer Fernreisen zugesteuert werden, so dass der Tauchurlaub auch zu einem wahren Erlebnisurlaub kombiniert werden kann. Infos und eine online blätterbare Version des Katalogs gibt es unter www.orca.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.