TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Neuer Trockentauchanzug „Evertec LT" von Scubapro

Rubrik: Tauchausrüstung

Neuer Trockentauchanzug „Evertec LT" von Scubapro

Dienstag, 4. März 2014, 09:57

Der neue „Evertec LT" von Scubapro ist nicht nur ultra leicht, er bietet auch alles, was von einem Trockentauchanzug der Spitzenklasse erwartet werden kann und wird in jeder Hinsicht den Bedürfnissen des Sport-, Tech- und Berufstauchers gerecht

Scubapro Evertec LT

Der neue Trockentauchanzug „Evertec LT" von Scubapro

Die neu gestaltete Version des Trockentauchanzugs „Evertec Tri-Laminat" besteht aus einem neuen Rip-Stop-Gewebe, das 25% leichter ist als das Material des Vorgängers. Es enthält zudem leichtes „Stretch" für eine verbesserte Flexibilität und somit eine noch größere Bequemlichkeit und Bewegungsspielraum. Das Material selbst ist außerdem äußerst robust, langlebig und schnell trocknend.

Weitere Features des „Evertec LT":

  • Selbstreparierender, diagonal verlaufender TiZip Masterseal Reißverschluss für einfaches Anziehen
  • Doppelt mit Dichtband verklebte innenliegende Nähte für maximale Haltbarkeit
  • Robuste Soft Kevlar Knieschoner
  • Komfortables Teleskopsystem inkl. Hosenträger und Schrittgurt
  • Innovative Vulkanisationstechnik für hochflexible Nahtabdichtung
  • Drehbares Si-Tech-Einlassventil
  • Einstellbares Automatik-Auslassventil
  • Leicht zugängliche großzügige Taschen an beiden Oberschenkeln
  • EverFlex Warm-Neck-Kragen für besten Komfort
  • I-Safe-Computerhalterung zur Sicherung des Instruments
  • Fersenlose Socken aus weichem Compressed-Neopren zum bequemen Tragen von Füßlingen oder Boots
  • Inkl. 6,5 mm Kopfhaube und hochwertiger Transporttasche

Scubapro empfiehlt als Unterzieher den zweiteiligen „Climatec" und für sicheren Tritt die bequemen „Dry Suit Boots" mit robuster Sohle. Der „Evertec LT" ist beim autorisierten SCUBAPRO Fachhändler zum Preis von 1.199 Euro zu haben. Infos: www.scubapro.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.