TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Neueröffnung in Thailand

Rubrik: Tauchreisen

Neueröffnung in Thailand

Samstag, 12. November 2011, 08:06

Entdeckung im Paradies: Am 1. November 2011 begrüßte die Anantara-Hotelgruppe ihr drittes Inselresort in Thailand. Das Anantara Rasananda Villas Resort & Spa befindet sich am einsamen Ton Nai Pan Noi Strand an der Nordküste von Koh Phangan und ist von einem üppigen Wassergarten umgeben

Anantara Rasananda Villa Resort & Spa

Das Restaurant des Anantara Rasananda Villa Resort & Spa bei Nacht

Zu den Highlights zählt unter anderem The Lounge – der einzige Weinkeller der Insel mit Meerblick. In diesem Degustationsraum genießen Gäste eine erlesene Auswahl an internationalen Weinen, Champagner und Zigarren. Mit nur 44 Suiten und Villen versprüht das neue Domizil Boutique-Flair und bietet Paaren, Frischvermählten und Erholungssuchenden die notwendige Privatsphäre. Das Design reflektiert mit Holz- und Steinelementen die umgebende Natur und bildet mit farbenfrohen Seidenstoffen einen abwechslungsreichen Kontrast. Alle Suiten und Villen verfügen über einen eigenen Pool sowie über speziell angefertigte Kingsize-Matratzen mit feinster Bettwäsche, Regendusche, Espressomaschine, LCD-Fernseher, DVD-Player mit Home Theater sowie iPod-Docking Station. Eine Übernachtung für zwei Personen inklusive Frühstück ist ab 225 Euro buchbar. Zudem kann ein Aufenthalt auf Koh Phangan mit den beiden Anantara Resorts auf der Nachbarinsel Koh Samui kombiniert werden.

Auf Entdecker warten in und um das Anantara Rasananda Villas Resort & Spa abwechslungsreiche Möglichkeiten – von Wassersport, Tauchen und Schnorcheln über Kajaktouren und Yogastunden bis hin zu Elefanten- oder Dschungeltrekking. Luxus pur bietet die 20-Meter-Yacht Minor Affairs, die exklusiv für Ausflüge gemietet werden kann. Sie verfügt über Platz für bis zu zwölf Passagiere und steuert unter anderem den Nationalpark Ang Thong an, der mit farbenfrohen Riffen zum Schnorcheln oder zum Kajakfahren auf dem kristallklaren Wasser einlädt. Infos: www.anantara.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.