TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Neues Malediven-Resort Amari Havodda eröffnet

Rubrik: Tauchreisen

Neues Malediven-Resort Amari Havodda eröffnet

Freitag, 5. Februar 2016, 12:21

Ganz frisch eröffnet hat das neue Malediven-Resort Amari Havodda im Gaafu-Dhaalu-Atoll. Für den Tauchbetrieb auf der Malediveninsel sorgt die Tauchbasis der Euro-Divers

Amari Havoddo

Das neue Malediven-Resort Amari Havoddo mit seinem umlaufenden Hausriff, Foto: © Amari Hotels Resorts & Spas

Das brandneue 4-Sterne-Resort verfügt insgesamt über 120 Betten in Beach- und Wasserbungalows. Für die Verpflegung sorgen zwei Restaurants. Außerdem verfügt das Resort über ein Spa und ein Nagelstudio. Das Resort erreicht man mit einem 55-minütigen Flug ab Male zum Flughafen Kaadheeddhoo (KDM). Mit dem Speedboot geht's dann in ca. 20 Minuten zum Resort.

Wie auf den Malediven üblich bietet ein Wassersportcenter reichlich Möglichkeiten, sich auf, am und im Indischen Ozean auszutoben. Für den Tauchbetrieb verantwortlich zeichnet die Euro-Divers-Tauchbasis der Insel. Amari Havodda lockt mit einem Hausriff, das nahezu die gesamte Insel umschließt und vom Strand aus zugänglich ist. Das Gaafu-Dhaalu-Atoll Atoll lockt mit unberührten Korallenriffen, an denen oft Großfische anzutreffen sind.

Infos: www.amari.com/havodda-maldives und www.euro-divers.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.