TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Orca Reisen hat Insolvenz angemeldet
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Orca Reisen hat Insolvenz angemeldet

Freitag, 22. April 2011, 12:25

Der bekannte Rosenheimer Tauchreiseveranstalter Orca Reisen GmbH hat gestern Insolvenzantrag gestellt. Aufgrund des Antrags hat das Amtsgericht Rosenheim das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der Orca Reisen GmbH angeordnet

Orca Reisen

Orca Reisen hat Insolvenz angemeldet

Die meisten Orca-Mitarbeiter sind bis auf eine Notbesetzung im Verkaufsteam freigestellt. Was mit bereits gebuchten Reisen passiert ist unklar. Werner Lau berichtet auf Facebook, dass Orca ihm dazu keine Auskunft gegeben hat. Laut DiveInside sind die bekannten Orca-Servicenummern noch erreichbar, so dass Kunden des Veranstalters dort telefonisch nachfragen können:

Service-Hotline Deutschland
Montag – Freitag: 9 – 19 Uhr, Samstag: 9 – 13 Uhr
Mittelstrecke: u.a. Ägypten
Tel.: +49 (0) 8031 – 18 85 1100; Fax.:+49 (0) 8031 – 18 85 1111
Fernstrecke: u.a. Asien, Karibik
Tel.: +49 (0) 8031 – 18 85 1200; Fax.:+49 (0) 8031 – 18 85 1222

Service-Hotline Österreich
Montag – Freitag: 9 – 19 Uhr; Samstag: 9 – 13 Uhr
Alle Ziele:
Tel.: +43 (0) 42 42 / 430 005

Service-Hotline Schweiz
Montag – Freitag: 9 – 19 Uhr; Samstag: 9 – 13 Uhr
Alle Ziele:
Tel.: +41 (0) 848 / 188 500

Die Orca-Tauchbasen (www.orca-diveclubs.com) sind von der Insolvenz übrigens nicht betroffen, da sie eigenständig firmieren. Infos: www.orca.de.

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

3 Kommentare

    Bee sagt:

    Wir wollten morgen in einer Woche nach Sulawesi starten. Alles was ich bis jetzt heraus kriegen konnte, ist, daß der Flug bereits bezahlt ist, das Hotel aber nicht (die waren ganz erstaunt, als ich anfragte und ihnen erzählte, daß Orca insolvent ist; seit Anfang April haben die von denen nix gehört und auch kein Geld mehr erhalten; mails blieben unbeantwortet).
    Jetzt versuche ich heraus zu bekommen, ob der Flug bleibt (dann würden wir fliegen, das Hotel und die Dives erstmal noch einmal bezahlen und uns das dann von der Versicherung wieder geben lassen) oder ob der Insolvenzverwalter diesen storniert. Dann können wir die Reise ganz abschreiben, denn so schnell einen Flug bekommen ist eher unwahrscheinlich und dann auch noch teuer (und übersteigt meine Mittel).
    Ich finde es auch unsäglich, daß man keinerlei Informationen bekommt. Ich bin noch nicht informiert worden, niemand ist erreichbar (auch der Herr Insolvenzverwalter nicht) und ich habe keine Ahnung, ob wir nun nächste Woche fliegen können oder nicht. Ich mein, so ganz langsam muß man ja schließlich planen…

    Ruth Baumgartner Wülser sagt:

    Ich bin eine der Betroffenen, da wir für Anfang Juni eine Reise bei Orca begucht haben. Die Angabe im Text „Orca Reisen hat Insolvenz angemeldet" stimmen leider nicht. Orca Reisen GmbH ist über keine der angegebenen Nummern erreichbar! Es kommt lediglich eine Bandansage, die auf den Versicherer Hanse Merkur verweist. Leider kann der (begreiflicherweise) nur Auskunft über den Prozess der Rückerstattung des Kaufpreises geben, nicht aber über das weitere Vorgehen, wenn man betroffen ist. Direkte Abklärungen bei den Leistungerbringern (Hotel, Fluggesellschafte etc.), ob Orca die Reiseleistungen noch bezahlt hat oder nicht, müssen nun durch den Betroffenen selber gemacht werden. Ob wir – bevor wir die Reise bei einem anderen Anbieter buchen, unsere Reise bei Orca stornieren müssen – keine Ahnung…!?! Ob es eine klitzekleine Chance gibt, die Reise trotzdem noch antreten zu können… keine Ahnung. Dieses Vorgehen finde ich doch mehr als nur befremdend… Eine Hotline für Betroffene wäre das Mindeste!

    Schade eigentlich. Aber schlimm für die Urlauber, die jetzt ohne Reise da stehen.
    Wenden Sie sich doch möglichst bald an das Team von Lagona Travel. Vielleicht können wir den Tauchurlsub wenigstens noch retten! Auch die Partner im Ausland, bei denen Sie Ihren Urlaub verbringen wollen, zählen darauf, dass Sie mit einem zuverlässigen Veranstalter dennoch anreisen.
    Im Zweifel unterstützen wir auch bei der Abwicklung mit der Insolvenzversicherung.
    Wir sind werktags für Sie da: 09406/283128 und ständig erreichbar unter info@lagona-travel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.