TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » PADI-Award für Underwater No.1 Voerde
Sea Explorers

Rubrik: Szene

PADI-Award für Underwater No.1 Voerde

Samstag, 11. Februar 2012, 08:14

Die Tauchschule Underwater No.1 Voerde am Niederrhein erhält den PADI-Award „Bestes Tauchcenter 2011 für Weiterbildungen – Deutschland Nord" und zählt damit zu den taucherischen Top-Adressen Deutschlands

Team Underwater No.1 Voerde

Das Team von Team Underwater No.1 Voerde mit dem PADI-Award

Am 28.01.2012 hielt PADI, der weltgrößte Sporttauchverband, die traditionelle Mitgliederversammlung auf der „boot" in Düsseldorf ab und vergab dabei die begehrten PADI-Auszeichnungen für das zurückliegende Jahr. Als bestes Tauchcenter 2011 für Weiterbildungen – Deutschland Nord – wurde dabei Underwater No. 1 Voerde mit dem „Weiterbildungs-Award" geehrt. Andy Adams, der Inhaber von Underwater No. 1 Voerde, freute sich sehr darüber, als erstes Tauchcenter Deutschlands zum zweiten Mal in Folge eine PADI-Auszeichnung erhalten zu haben: Bereits ein Jahr zuvor hatte der erfolgreiche Jungunternehmer an gleicher Stelle stolz einen PADI-Award in Händen gehalten, den „Newcomer-Award" als beste neue PADI-Tauchschule 2010 Deutschlands.

Erstmals im Frühjahr 2009 öffnete die Tauchschule am Niederrhein, Underwater No. 1 Voerde, ihre Pforten zu ihren Räumlichkeiten in einer alten Molkerei, die durch intensive Umbauarbeiten zu einem hochmodernen Tauchsportfachgeschäft gestaltet worden waren. Seitdem bietet das PADI/ IDC 5*****-Tauchcenter unter der Leitung von Andy Adams Aus- und Weiterbildung vom Anfänger bis hin zum Tauchlehrer an sowie viele Tauchaktivitäten. Zudem werden auf ca. 250 qm Ausstellungsfläche Produkte aller namhaften Hersteller des Tauchsports angeboten und in der eigenen Werkstatt von speziell geschulten Technikern gewartet. Eine absolute Besonderheit von Underwater No. 1 Voerde ist der im Shop integrierte Pool, in dem ein Teil der Tauchausbildungen absolviert werden und der weite Anfahrten zu Hallenbädern oder Indoortauchzentren erspart. Infos: www.underwater-no1-voerde.de.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.