TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Perfekt vorbereitet in den Schnorchelurlaub
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Perfekt vorbereitet in den Schnorchelurlaub

Dienstag, 13. August 2013, 10:11

Wie beim Tauchen, so spielt auch beim Schnorcheln die Ausrüstung eine entscheidende Rolle. Hat man die richtige Ausrüstung nicht, kann es zu schlechten und sogar gefährlichen Erlebnissen führen

Schnorcheln

Schnorcheln: Auf der sicheren Seite ist man mit der richtigen Ausrüstung, Foto: www.mares.com

Eine gute Ausrüstung sorgt dagegen für Sicherheit und dafür, dass man sich auf ungestört die schöne Umgebung und bunten Fische konzentrieren kann, ohne sich um die Ausrüstung Sorgen zu machen.

Schnorcheln im Urlaub – was darf man nicht vergessen?

Außer der üblichen Urlaubsausrüstung – Sonnencreme, Sonnenbrille, ein gutes Buch für die warmen Stunden am Strand, die Reiseapotheke – ist natürlich die richtige Schnorchelausrüstung essentiell. Beim Schnorcheln ist eine dreiteilige Ausrüstung empfehlenswert:

  • Der Schnorchel: Besteht aus einem gebogenen Mundstück und einem Rohr, der eine passende Länge haben muss. Als Neuanfänger sollte man, wenn möglich, das Atmen durch einen Schnorchel vor der Abreise üben, um das beste Erlebnis im Urlaub zu haben.
  • Die Maske: Muss dem Gesicht optimal angepasst und unbedingt wasserdicht sein.
  • Die Flossen: Müssen natürlich die richtige Größe haben. Mit Flossen kann man schneller schwimmen, und sie tragen dazu bei, dass man ohne große Anstrengungen an der Wasseroberfläche bleibt.

Natürlich darf auch die Badehose bzw. Bikini oder Badeanzug nicht vergessen werden. Besonders die Bademode für Männer verändert sich schnell, und es gibt mittlerweile sehr viele unterschiedliche Modelle, Farben und Materialien. Eine breite Auswahl findet man z.B. hier bei Zalando. Beim Schnorcheln ist die Beschaffenheit der Badehose nicht von großer Bedeutung, und deswegen gibt es die perfekte Möglichkeit dafür, sich eine Badehose auszusuchen, die genau dem eigenen Stil entspricht.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Kein Stromschlag fürs Meer

Mittwoch, 17. Januar 2018, 10:21

Scholle

Das europäische Parlament hat am 16. Januar 2018 über die Ausgestaltung der EU-Fischerei abgestimmt. In der Verordnung sind 33 Rechtsvorschriften zusammengefasst, die regeln, wie, wann und wo künftig gefischt werden darf – auch die umstrittene Fangmethode der Elektrofischerei fällt darunter. Sie soll nach Willen des EU-Parlaments endgültig verboten werden. „Wir begrüßen, dass sich das EU-Parlament heute stark gegen die Elektrofischerei positioniert hat, damit steigen die Chancen, dass es in folgenden...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.