TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » UW-Fotografie » Preissenkungen bei SeaLife-Kameras

Rubrik: UW-Fotografie

Preissenkungen bei SeaLife-Kameras

Donnerstag, 15. Mai 2014, 09:58

Seit vielen Jahren ist die SeaLife-Produktlinie eine gute Wahl für alle Taucher, Schnorchler und Wassersportbegeisterte, die hochwertige Unterwasseraufnahmen und Fotos in Wassernähe machen möchten, aber keine Unsummen für das Equipment ausgeben wollen

SeaLife DC1400 Sea Dragon Pro Set

Jetzt günstiger: das „DC1400 Sea Dragon Pro Set" von SeaLife

Durch den großen weltweiten Erfolg der SeaLife Produkte konnten die Entwicklungskosten schneller als erwartet amortisiert werden. So ist es SeaLife jetzt möglich, die Preise ihrer Produkte zu senken. Subgear freut sich sehr darüber, da so die Unterwasserfotografie noch mehr Tauchern zugänglich gemacht werden kann und zu mehr Spaß im Tauchsport führt.

Taucher und Wassersportler lieben es, ihre Impressionen mit anderen zu teilen und die Abenteuer zu Hause noch einmal zu erleben. Die „DC1400" und das optional erhältliche Zubehör sind nicht nur treue Begleiter, sondern machen auch viel Spaß.

Das neueste optionale Lampen- und Blitz-Zubehör, das „Sea Dragon System", ist modular aufgebaut. Es kann auf einfachste Weise ergänzt und erweitert werden. Das Flex Connect TM Klick System ermöglicht schnell und narrensicher z.B. die Verlängerung des Blitzarms oder ultrakompakte Lichtkombinationen für alle Kameras.

Alle SeaLife Produkte inklusive des neuen „Sea Dragon Systems „sowie den neuen Sets „Reef Edition" und „Maxx Duo" sind beim autorisierten Subgear-Fachhändler zu erwerben.

Diese neuen Preise gelten ab dem 15. Mai 2014:

  • „DC1400 HD Kamera": 399 Euro
  • „DC1400 Sea Dragon Pro Set" (mit „Sea Dragon"-Blitz): 699 Euro
  • „DC1400 Sea Dragon Pro Duo Set" (mit „Sea Dragon"-Blitz und „2000"-Lampe): 899 Euro
  • „DC1400 HD Reef Edition" (mit Weitwinkel): 549 Euro
  • „DC1400 HD Maxx Duo" (mit Fisheye, „Sea Dragon 2000 Licht"," Sea Dragon Dual Tray", Memory Card und viele Teile mehr im „Sea Dragon"-Maxx Case): 1.499 Euro

Infos: www.subgear.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.