TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Reisecenter Federsee weitet sein Programm aus
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Reisecenter Federsee weitet sein Programm aus

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 07:53

Das Reisecenter Federsee hat neue Ziele/Touren in Sansibar und auf den Malediven Philippinen im Programm und im Angebot

Mnemba

Das Naturschutzgebiet des Mnemba Atolls

Sansibar

Die Insel Sansibar liegt vor der Küste Tansanias und viele Seefahrernationen haben hier Ihre Spuren hinterlassen – vor allem in der Hauptstadt Stone Town (Weltkulturerbe). Bekannt ist Sansibar auch durch den Anbau von Gewürzen wie Vanille, Cardamon, Muskatnuss und Nelken, die in die ganze Welt exportiert werden. Sansibars Küste bietet einige der schönsten Strände der Welt. Mit den Flame Tree Cottages hat das Reisecenter Federsee ein kleines familiäres Hotel an der Nordküste von Nungwi direkt am traumhaften weißen Sandstrand ins Programm aufgenommen. Die Besten Tauchplätze wie etwa das Naturschutzgebiet des Mnemba Atolls werden von hier aus angefahren. Angebot: 2 Wochen Sansibar in den Flame Tree Cottages im Doppelzimmer inkl. Frühstück/Flug ab 1699 Euro.

Malediven

Mit dem Safariboot Sheena wurde ein Schiff ins Programm genommen, mit dem die noch wenig ergründeten Tauchgebiete des Meemu-, Laamu- und Thaa-Atolls angefahren werden. Großfischbegegnungen sind dort an der Tagesordnung. Angebot: 1 Woche Tauchsafari Sheena inkl. Flug, Vollpension und Tauchen ab 2169 Euro.

Philippinen/Malapascua

Mit dem Malapascua Exotic Island Dive & Beach Resort hat das Reisecenter Federsee einen der Pioniere dieser Tauchregion ins Programm genommen. Die mehrfach ausgezeichnete Tauchbasis garantiert höchstes Tauchvergnügen gepaart mit der gemütlichen Atmosphäre des beliebten Resorts. Angebot: 2 Wochen Malapascua Exotic Island Dive & Beach Resort im Doppelzimmer inkl. Frühstück und Flug ab 1299 Euro.

Infos: www.rcf-tauchreisen.de.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Forscher untersuchen Auswirkungen der Korallenbleiche auf die Riffe Westaustraliens

Freitag, 10. November 2017, 10:04

Forscher der University of Western Australia (UWA), des ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies (Coral CoE) und der Western Australian Marine Science Institution haben den Einfluss der Massenbleiche von 2016 auf Riffe in Western Australia (WA) untersucht. Die globale Korallenbleiche von 2016 ist die bisher stärkste, die je beobachtet wurde Korallenbleiche tritt als Folge anormaler Umweltbedingungen auf, wie erhöhte Meerestemperaturen, die dazu führen, dass die Korallen winzige photosynthetische...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.