TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Reisen mit Sub Aqua: Je näher das Finale, desto günstiger der nächste Tauchurlaub

Rubrik: Tauchreisen

Reisen mit Sub Aqua: Je näher das Finale, desto günstiger der nächste Tauchurlaub

Montag, 26. Mai 2014, 14:55

In Brasilien laufen die letzten Vorbereitungen für das Ereignis des Jahres. Und auch Sub Aqua steht in den Startlöchern, um die Fußballweltmeisterschaft mit einer spannenden Aktion zu feiern

Sub-Aqua-WM-Aktion

Für Sub-Aqua-Kunden wird die Fußball-WM jetzt noch spannender

Unter dem Motto „Tor! Tooor!! Tauchen!!!“ können alle Kunden mitspielen, die in der Zeit vom 12. Juni bis zum 13. Juli 2014 ihren Urlaub beim Münchner Tauchreise-Spezialisten buchen.

Kommt die Deutsche Elf ins Achtelfinale, bekommen Teilnehmer per Post einen Wertscheck von 55 Euro für die nächste Reise. Beim Einzug ins Viertelfinale sind es 111 Euro, beim Halbfinale 222 Euro und beim WM-Gewinn ganze 555 Euro. Dieser Betrag kann für alle SUB-AQUA-Tauchreisen und -safaris eingelöst werden, die nach der WM neu gebucht werden – so steigt die Spannung Tor für Tor.

Wer seinen Tauchurlaub also noch nicht geplant hat, sollte jetzt auf www.sub-aqua.de Inspirationen sammeln oder sich unter 089-39 47 69 0 individuell beraten lassen. Anstoß zum großen SUB-AQUA-WM-Spiel ist am 12. Juni um 9 Uhr – der Schlusspfiff am 14. Juli um 18 Uhr. Weitere Details zur SUB-AQUA-WM-Aktion stehen ab 1. Juni 2014 auf www.sub-aqua.de.

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.