TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Rückruf UWATEC-Tauchcomputer „Galileo Luna" und „Sol"
Sea Explorers

Rubrik: Tauchausrüstung

Rückruf UWATEC-Tauchcomputer „Galileo Luna" und „Sol"

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 10:43

Aufgrund eines möglichen Einfrierens des Bildschirms wird eine begrenzte Anzahl der neuen Modelle der UWATEC-Tauchcomputer „Galileo Luna" und „Sol" zurückgerufen

So findet man die Seriennnummern

So findet man die Seriennnummer beim „Galileo Luna" (oben) und beim „Galileo Sol" (unten)

Aus der Kommunikation mit einer kleinen Zahl von Kunden hat Scubapro erfahren, dass es bei einigen „Galileo"-Tauchcomputern zu einem Einfrieren der Bildschirmanzeige gekommen ist. Bisher wurden keine Verletzungen gemeldet. Im Rahmen einer reinen Vorsichtsmaßnahme, die der Scubapro-Philosophie „Sicherheit geht vor“ entspricht, ruft Scubapro freiwillig Tauchcomputer mit den untenstehenden Seriennummern zurück. Alle sonstigen Versionen der „Galileo"-Tauchcomputer können ohne Bedenken bezüglich der Produktleistung und -qualität weiter eingesetzt werden.

Kunden, deren Tauchcomputer „Galileo Luna" eine Seriennummer von 150422 0058 001 bis 150903 0338 005 trägt, sowie Kunden, deren Tauchcomputer „Galileo Sol" eine Seriennummer von 150423 0202 001 bis 150921 0001 005 trägt, sollten Ihre Tauchcomputer ab sofort nicht mehr benutzen und diese an einen autorisierten Scubapro-Händler zurückgeben oder direkt an die Johnson Outdoors Vertriebsgesellschaft mbH zurücksenden. Kostenlose Austauschgeräte werden Anfang 2016 an die betroffenen Kunden versandt.

Die Seriennummer ist auf der Rückseite des Computers eingeprägt und auf dem Etikett der Produktverpackung aufgedruckt. Alle sonstigen Modelle und Seriennummern sind nicht betroffen.

Weitere Informationen gibt es unter www.scubapro.com -“Galileo Rückruf”. Betroffene Kunden können sich auch telefonisch an den technischen Service von Johnson Outdoors unter +49 (0)9129 -90 995-32 oder -33 wenden oder per E-Mail an technik@Johnsonoutdoors.com.

Der technische Service ist von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr sowie Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 15:00 Uhr erreichbar. Wichtig zu wissen:  Johnson Outdoors macht vom 24. Dezember 2015 bis 3. Januar 2016 Betriebsurlaub.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.