TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Rückruf von Halcyon-Jackets

Rubrik: Tauchausrüstung

Rückruf von Halcyon-Jackets

Samstag, 3. Oktober 2009, 08:50

Halcyon ruft Wing-Blasen, Hebesäcke, Bojen und die „Rafts" aus dem Halcyon-Programm aufgrund fehlerhafter Überdruckventile zurück

Ein defektes Überdruckventil mit Korrosionsspuren

Ein defektes Überdruckventil mit Korrosionsspuren

Halcyon bittet, mit der betroffenen Ausrüstung nicht mehr zu tauchen und sie zu überprüfen. Die betroffenen Jackets beziehungsweise Wing-Blasen „Eclipse", „Evolve", „Explorer", „Pioneer" und „CCR35" wurden zwischen Januar 2006 und September 2009 gefertigt und beginnen mit den Seriennummern 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 6A, 6B, 6C, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 7A, 7B, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88 und 89.

Ausführliche Infos gibt es auf der Website von Halcyon. Deutsche Kunden können sich zudem an BtS Europa wenden.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.