TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Sam's Tours Palau auf der „boot 2017“: ein Herz für Haie
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Sam's Tours Palau auf der „boot 2017“: ein Herz für Haie

Freitag, 16. Dezember 2016, 10:12

Während der „boot 2017“ in Düsseldorf lädt Sam’s Tours Palau zu einer Social-Media-Aktion auf den Messestand in Halle 3 ein, um Kunden über das erste offizielle Haischutzgebiet der Erde zu informieren und für den Schutz der Meeresräuber zu sensibilisieren

Ein Herz für Haie: Das kreativste Selfie gewinnt

Sam’s Tours Palau hat ein Herz für Haie. Auf der „boot" gwewinnt das kreativste Selfie, Foto: © Tourism Unlimited

Seinen Ruf als eines der weltweit besten Tauchziele verdankt der pazifische Inselstaat Palau nicht zuletzt seiner intakten Haipopulation, die für viele europäische Taucher eines der Hauptgründe ist, um den halben Erdball zu fliegen und die eleganten Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten zu können.

Um Haien ein sympathischeres Bild in der breiten Öffentlichkeit zu geben, veranstaltet Sam’s Tours während der „boot“ vom 21. bis 29. Januar 2017 in Düsseldorf eine Social Media Promotion am Messestand E 74. Jeder Besucher der Halle 3 kann mit dem eigenen Smartphone ein Selfie mit „Harry the Hammerhead“, einem Plüsch-Hammerhai von Indyplush machen. Wer anschließend das Selfie auf sein Facebook- oder Instagram-Profil hochlädt und den Beitrag mit den Hashtags #samstoursboot2017, #harrythehammerhead und #samstourspalau versieht, nimmt an der Verlosung einer Tauch-Traumreise nach Palau mit sieben Nächten im Hotel und fünf Tagen Tauchen bei Sam’s Tours teil. Als zweiten und dritten Preis gibt es Gutscheine für jeweils zehn oder fünf Tage Tauchen mit Sam’s Tours.

„Sam’s Tours liegt der Schutz der Haie sehr am Herzen. Glücklicherweise sieht der Präsident von Palau, Tommy E. Remengesau, das genauso und unternimmt alle Anstrengungen, dieses für den Tauchtourismus so wichtige Kapital zu schützen. Wir wissen aber auch, dass Haie nach wir vor in vielen Teilen der Bevölkerung ein schlechtes Image haben und es gilt, Vorurteile auszuräumen. Deswegen nutzen wir gerne jede Gelegenheit, ein positives Bild der für das Ökosystem Meer so immens wichtigen Tiere zu vermitteln.“ erklärt Marc Bauman, Vertriebs- und Marketingdirektor, der Tauchbasis.

Infos: www.samstours.com.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.