TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Sam‘s Tours Palau auf der „boot": erfolgreiche Lotterie für den Haischutz

Rubrik: Szene

Sam‘s Tours Palau auf der „boot": erfolgreiche Lotterie für den Haischutz

Mittwoch, 3. Februar 2016, 10:02

Während der „boot 2016" in Düsseldorf verlosten Sam‘s Tours Palau und teilnehmende Sponsoren rund 600 Preise zugunsten des Bildungsprogramms der Haischutzorganisation Shark Angels

Julie Andersen und Marc Bauman

Julie Andersen, Gründerin von Shark Angels, nimmt den Scheck von Marc Bauman, Vizepräsident von Sam's Tours Palau, entgegen, Foto: © Sam's Tours Palau

Begeistert nahmen Besucher der Taucherhalle 3 die Chancen war, einen oder sogar mehrere der 600 Preise im Gesamtwert von ca. 25.000 Euro vom Sam’s-Tours-Messestand abzuräumen. Anlass für die Verlosung war das 25-jährige Bestehen des Unternehmens, das man nicht feiern wollte, ohne das Jubiläum mit einer sinnvollen Aktion zu verbinden: das Bildungsprogramms der Shark Angels.

Jede fünfte Losnummer war ein Gewinn, Hotels in Palau und Sam’s Tours stellten Hotel- & Tauchpakete zur Verfügung, Scubapro stiftete Tauchcomputer, Atemregler und Masken, Sealife Tauchlampen, Indyplush Plüschhaie, renommierte Unterwasserfotografen stifteten tolle Fotografien und Kunstwerke. Außerdem konnte man T-Shirts von Shark Angels, Bekleidung von Neptunic, Reiseführer von Reise-Inspirationen, Freiexemplare deutscher Magazine und vieles mehr gewinnen. Am letzten Messetag überreichte Sam’s Tours einen Scheck über 5.798,14 Euro an Shark Angels.

„Palau war das erste Land der Erde, das eine Haischutzzone einrichtete“, erklärte der von der hohen Resonanz überwältigte Vizepräsident von Sam‘s Tours, Marc Baumann, „Sam‘s Tours hat sich immer stark für den Haischutz engagiert. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Lotterie und sind stolz darauf, einen Beitrag zu den pädagogisch so wertvollen Bemühungen von Shark Angels leisten zu können. Es ist überaus wichtig, gerade Kindern die Bedeutung gesunder Ozeane zu vermitteln.“

Ebenso erfreut über das Ergebnis ist Julie Andersen, Gründerin von Shark Angels. „Die Shark Angels waren bisher überwiegend in Nordamerika bekannt, wir hoffen, dass unsere Aktivitäten auf der boot unserem Anliegen und Programmen mehr Aufmerksamkeit in Europa zu Teil werden lässt. Denn es gilt, alle Haie auf der ganzen Welt zu schützen.“ Infos: www.samstours.com und www.sharkangels.org.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.