TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Sam’s Tours Palau kündigt neue Taucherlebnisse an
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Sam’s Tours Palau kündigt neue Taucherlebnisse an

Samstag, 19. Januar 2013, 10:35

Unique Dive Expeditions bietet die Möglichkeit, neue Taucherfahrungen in Palau zu machen, die um die Mondphasen und Tiden herum geplant werden. Der Mond ist einer der größten Einflussfaktoren auf die Ozeane und kann seltene und einzigartige biologische Phänomene hervorrufen wie beispielsweise das Massen-Ablaichen diverser Fischarten

Bullenhai vor Peleliu

Bullenhaie sind in Palau heimisch, jedoch selten zu sehen, Foto: © Paul Collins

Die „Vollmondexpedition" bietet drei Tauchgänge pro Tag an sechs Tagen und führt zu den bekanntesten Tauchplätzen in Palau. Drei Tage davon werden auf Peleliu im Süden der Rock Islands verbracht, wo die Teilnehmer das Zusammentreffen der Roten Schnapper (Lutjanus Bohar) beobachten können. Es ist ein einzigartiges Erlebnis, tausende und abertausende dieser Fische an einem Ort vereint zu erleben. Dazu gesellen sich die größeren Raubfische, die Palau zu bieten hat, um in diesem riesigen Schwarm Beute zu machen: Graue Riffhaie (Carcharhinus Amblyrhynchos) und die hier heimischen Bullenhaie (Carcharhinus Leucas) sind unterwegs, auf der Suche nach einer schnellen Mahlzeit. Diese immer wiederkehrende Treibjagd auf die Schnapper ist ein atemberaubender Anblick.

Die „Neumondexpedition" läuft ganz ähnlich ab, jedoch geht es in dieser Mondphase um die Beobachtung von Büffelkopf-Papageienfischen, die für nur wenige Stunden am Tag zu Tausenden zum Laichen zusammenfinden. Darüber hinaus besteht die Chance, weitere Massenlaichen zu beobachten, wobei das Team von Unique Dive Expeditions annimmt, dass diese sogar nur einmal im Jahr stattfinden: Das Laichen der Halfterfische (Zanclus Cornutus), Gelbklingen-Nasendoktorfische (Naso Lituratus), Segelflossen-Schnapper (Symphorichthys Spilurus) sowie diverser Barsch-Arten.

Die treibende Kraft hinter Unique Dive Expeditions stammt von zwei erfahrenen Tauchveteranen, Paul Collins und Richard Barnden. Beide haben mehr als fünf Jahre Erfahrung als Tauchguides in Palau. Collins ist ein aktiver Meeresforscher mit einem Diplom in Meereswissenschaften. Beide haben diese ungewöhnlichen Zusammenkünfte zur Fortpflanzung schon eine Reihe von Jahren erforscht, Daten dazu gesammelt und ausgewertet, so dass sie diese einmaligen Taucherlebnisse fast garantieren können. Die Expedition wird von den beiden Meeresexperten angeführt und exklusiv Kleingruppen von maximal sieben Tauchern angeboten, um für jeden Teilnehmer das optimale Erlebnis zu garantieren zu können.

Marc Bauman, Sales & Marketing Director von Sam’s Tours Palau führt zu dem neuen Produkt an: „Palau hat sich als Top-Tauchdestination fest etabliert und wurde erst kürzlich wieder von den Lesern des US-amerikanischen Tauchmagazins Scuba Diving als bestes Tauchziel in der Kategorie ‚Pazifik & Indischer Ozean' gewählt. Dennoch gibt es noch zahlreiche Wunder in der Unterwasserwelt Palaus, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Mit Unique Dive Expeditions können wir den Kunden, die immer wieder zu uns kommen und auf der Suche nach neuen Abenteuern sind, ein tolles Angebot machen. Gleiches gilt für gut situierte Taucher, die an exklusiven Tauchexpeditionen teilnehmen möchten, bei denen man nicht alltägliche Phänomene unter Wasser erleben kann." Infos gibt es auf der „boot 2013" in Halle 3, Stand E25 und unter www.samstours.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Forscher untersuchen Auswirkungen der Korallenbleiche auf die Riffe Westaustraliens

Freitag, 10. November 2017, 10:04

Forscher der University of Western Australia (UWA), des ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies (Coral CoE) und der Western Australian Marine Science Institution haben den Einfluss der Massenbleiche von 2016 auf Riffe in Western Australia (WA) untersucht. Die globale Korallenbleiche von 2016 ist die bisher stärkste, die je beobachtet wurde Korallenbleiche tritt als Folge anormaler Umweltbedingungen auf, wie erhöhte Meerestemperaturen, die dazu führen, dass die Korallen winzige photosynthetische...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.