TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Scubapro: Tauchcomputer „Chromis" jetzt auch in Lime

Rubrik: Tauchausrüstung

Scubapro: Tauchcomputer „Chromis" jetzt auch in Lime

Freitag, 10. Juli 2015, 11:05

Scuba-, Gauge- und Apnoe-Modus sowie Schwimm- und Uhren-Modus – mit dem „Chromis" sind Taucher für alle Abenteuer über und unter Wasser bestens gewappnet. Der stylische Uhrencomputer von Scubapro ist jetzt auch in der Sommerfarbe Lime erhältlich

Scubapro Chromis

Den Uhrencomputer „Chromis" von Scubapro gibt's jetzt auch in sommerlichem Lime

Taucher schätzen besonders das sportliche Design sowie das gut ablesbare Display mit übersichtlicher Darstellung aller Werte. Die zahlreichen Modi sorgen dafür, dass der „Chromis" immer und überall zum Einsatz kommen kann: Scuba-, Gauge-, Apnoe-, Schwimm- und Uhren-Modus sowie der integrierte Höhenmesser lassen keine Wünsche offen. Der ausgereifte ZHL8-ADT-MB-Algorithmus, die No-Stop und TAT-Anzeige sowie die Berücksichtigung der Sauerstoff-Sättigung machen aus dem „Chromis" einen der komfortabelsten und sichersten Tauchcomputer. Ein einzigartiges Feature ist der patentierte Arm-/Beinschlag-Zähler: Er gibt einen einfachen Überblick über Arm- oder Beinschläge während gleichzeitig die Distanz kalkuliert wird.

Der „Chromis" ist in den Farben Schwarz, Weiß, Orange und Lime beim autorisierten Scubapro-Fachhändler für 389 Euro erhältlich. Das optionale Auslesegerät „Cradle" kostet 55 Euro. Infos: www.scubapro.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Ein Kommentar

    Elke sagt:

    Hallo,
    finde die neue Farbe sieht echt gut aus. Habe bisher noch den Credos Leonardo, werde mir bald einen neuen kaufen, denke das es der Scubapro sein wird.
    Liebe Grüße,
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.