TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » SharkSchool in Palau
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

SharkSchool in Palau

Mittwoch, 16. Dezember 2009, 07:46

Die Gewässer von Palau sind legendär für ihre ganzjährig dort lebende Haipopulation. Beste Voraussetzungen also, hier einen Kur über das Verhalten von Haien abzuhalten und eine Plattform für das Zusammenbringen von Menschen und Haien zu bieten

Impressionen aus Palau, Foto: Sam's Tours/Judith Hoppe

Impressionen aus Palau, Foto: Sam's Tours/Judith Hoppe

SharkSchool, ein einzigartiges Programm für Mensch-Hai-Begegnungen, wird im September 2010 zum ersten Mal in Palau stattfinden. Exklusiver Gastgeber ist die Tauchbasis Sam’s Tours. Das Programm wurde von dem bekannten Haiforscher Dr. Erich Ritter entwickelt und zielt darauf ab, Haie und die wahre Natur dieser unglaublichen Tiere Tauchern, Schnorchlern und Schwimmern näherzubringen.

Das SharkSchool-Programm vermittelt ein tiefgreifendes Verständnis des Verhaltens von Haien sowie die grundlegenden Prinzipien ihrer Körpersprache, ihren wahrscheinlichsten Intentionen und wie man sich bei Begegnungen mit ihnen verhalten sollte. Infos: www.samstours.com.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.