TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Sharkschool mit Dr. Erich Ritter im Manta Ray Bay Resort auf Yap

Rubrik: Tauchreisen

Sharkschool mit Dr. Erich Ritter im Manta Ray Bay Resort auf Yap

Sonntag, 4. November 2012, 08:42

Zum ersten Mal überhaupt macht der Hai-Workshop „Sharkschool" vom 21. bis 30. Mai 2013 Halt auf der mikronesischen Insel Yap

Dr. Erich Ritter

Dr. Erich Ritter

Zentrales Thema der „Sharkschool" ist die Interaktion zwischen Mensch und Hai, etwa die treffende Interpretation tierischen Verhaltens und das richtige Verhalten seitens des Tauchers. Mit längst überholten Klischees wird aufgeräumt, und auch Unfälle mit Haien werden analysiert. Nicht nur Hai-Fans sondern auch Fotografen und Filmer erhalten wertvolle Ratschläge zum Umgang mit den Tieren.

Sein gesunder, verlässlich zu beobachtender Hai-Bestand in greifbarer Nähe zum Manta Ray Bay Resort und die Anfänger-freundlichen Bedingungen (Sicht, Strömung, Flachwasser) machen Yap zu einer idealen Destination für Sharkschool.

Das Gros der Tauchgänge wird am Riff Vertigo durchgeführt – dort haben rund zwanzig Graue Riffhaie (Carcharhinus amblyrhinchos) und etwa zehn Schwarzspitzen-Riffhaie (C. melanopterus) ihr festes Revier.

Natürlich werden auch die berühmten Mantas von Yap besucht – die beste Putzerstation „Stammtisch“ liegt nur wenige hundert Meter von „Vertigo“ entfernt.

Wenn gewünscht werden auch Kurzexpeditionen durchgeführt während denen nach Hammerhaien, Silberspitzenhaien, Seidenhaien und anderen Hochseehaien gesucht wird.

Restaurantschiff Mnuw

Großleinwand auf dem Restaurantschiff „Mnuw"

Mit seinem klimatisierten Schulungsraum, einer sechs Meter breiten Großleinwand auf dem Restaurantschiff „Mnuw" und der professionellsten Tauchbasis der Insel mit seinem eigenen Foto-Center und acht Booten bietet das Manta Ray Bay Resort der „Sharkschool" eine ideale Infrastruktur. Die Mindest-Teilnehmerzahl liegt bei 15 Gästen.

Die Föderierten Staaten von Mikronesien werden voraussichtlich noch in 2013 regionales Haischutzgebiet. Gemeinsam mit Palau und Guam, wo Haie bereits unter Schutz stehen, wird das Seegebiet zum größten zusammenhängenden Hai-Protektorat der Weltmeere.

Infos & Buchung: www.wirodive.de, www.mantaray.com und www.sharkschool.com.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.