TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Sicherheitshinweis für die Seac-Jackets „Mito" und „Muse"
Sea Explorers

Rubrik: Tauchausrüstung

Sicherheitshinweis für die Seac-Jackets „Mito" und „Muse"

Mittwoch, 28. Juli 2010, 14:12

Seac Sub gibt einen Sicherheitshinweis bezüglich der Jackets Mito und Muse bekannt. Mit Hilfe von technischen Tests und Qualitätskontrollen hat Seac Sub bei den Jackets „Mito" und „Muse" (nur Modelle mit SWS-Bleisystem) einen potenziellen Fehler am Befestigungssystem der herausziehbaren Bleitaschen festgestellt, der in bestimmten Situationen ein spontanes Lösen dieser Bleitaschen mit sich bringen könnte

Seac Sub Mito

Seac Sub ruft Modelle der Jackets "Mito" und "Muse" zurück

Um höchste Sicherheit beim Tauchen gewährleisten zu können hat Seac Sub beschlossen alle sich auf dem Markt befindenden Jackets dieser Modelle zu überprüfen und ggf. zu überholen. Deswegen bittet Seac Sub die Besitzer der angegebenen Produkte, die Jackets nicht mehr zu benutzen und sie zu einem Vertragshändler zu bringen, der zur technischen Wartung von Seac-Sub-Produkten autorisiert ist, zur Kontrolle und ggf. kostenlosem Update.

Für Rückfragen stehen Seac-Sub-Fachhändler zur Verfügung oder die Vertriebsleitung Deutschland/Österreich: Tel. 06184-938305, frank.austel@seacsub.biz, www.seacsub.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.