TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausbildung » SSI: Divemasters wanted

Rubrik: Tauchausbildung

SSI: Divemasters wanted

Donnerstag, 29. September 2011, 07:43

Ein starkes Team sucht Unterstützung. Da sich SSI seit Jahren auf einen stetigen Wachstumskurs befindet, suchen SSI-Partner rund um den Erdball permanent qualifizierte Dive Professionals. Besonders die SSI-Basen im Ausland brauchen ständig gut ausgebildetes und motiviertes Personal, um Taucherträume der Kunden zu erfüllen. SSI weist deshalb auf das neue Divemaster-Crossover-Programm hin, das speziell auf alle Divemaster oder äquivalente Stufen anderer Verbände zugeschnitten wurde

SSI-Divemaster-Brevet

SSI-Divemaster-Brevet

Der Einstieg in das SSI System wird einfach und unkompliziert gestaltet – Zeit- und Kostenaufwand sind für die Teilnehmer minimal. Das Programm dauert circa einen halben Tag und kostet 95 Euro netto inklusive Divemaster-Crossover-Kit, Registrierung, Jahresbeitrag für das aktuelle Jahr sowie der Brevetierung als SSI-Divemaster.

Die Tauchbranche bietet eine Karriere, die sich persönlich und finanziell lohnt – und dabei auch noch Spaß macht. Die Möglichkeiten sind endlos, denn sowohl die Tauchgeschäfte zu Hause als auch die Tauchbasen rund um den Erdball bieten viele attraktive Einstiegschancen. Die Arbeit in der Tauchsportbranche ist abwechslungsreich und bringt soziale Kompetenz, die auch in anderen Berufen anwendbar ist. Infos: www.divessi.com.

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Klimawandel bedroht die schönsten Plätze der Erde

Sonntag, 19. November 2017, 10:18

Laut eines von der Weltnaturschutzunion IUCN auf der UN-Weltklimakonferenz in Bonn, Deutschland, veröffentlichten Berichts ist die Anzahl der vom Klimawandel bedrohten Weltnaturerbestätten in nur drei Jahren von 35 auf 62 gestiegen, wobei Klimawandel die am schnellsten wachsende Bedrohung ist Der Bericht „IUCN World Heritage Outlook 2“ – der Nachfolgebericht des „IUCN World Heritage Outlook von 2014“ – bewertet zum ersten Mal, inwiefern sich die Aussichten für die Erhaltung aller 241...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.