TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Subgear mit neuer Apnoe-Flosse
Sea Explorers

Rubrik: Tauchausrüstung

Subgear mit neuer Apnoe-Flosse

Dienstag, 16. November 2010, 07:42

Apnoe-Tauchen hat seine ganz eigenen Reize, die es zu entdecken gilt. Subgear unterstützt dieses ganz besondere Erlebnis mit der neuen Flosse „Stream Pro", die den Freitaucher natürlich, mühelos und effektiv durch das Wasser gleiten lässt. Das Konzept der Stream Pro soll viele Tauchstunden ohne Ermüdung ermöglichen

Subgear Stream Pro

Die neue Apnoe-Flosse "Stream Pro" von Subgear

Das mittelharte Blatt aus einem hochwertigen PP-TPR-Mix sorgt für einen effizienten Flossenschlag, das extralange Blatt für hohen Vortrieb. Die spezielle Konstruktions-Kombination von Fußteil und Flossenblatt garantiert beste Kraftübertragung, das anatomische Fußteil optimalen Komfort. Die „Stream Pro" wendet sich an Anfänger und Profis. Als optimale Ergänzung empfiehlt Subgear die Masken „Sprite" und „Compact4". Beide Masken sind äußerst kompakt und besitzen ein extrem kleines Innenvolumen.

Die Stream Pro ist ab sofort beim autorisierten Subgear-Fachhändler in den Größen 40-47 zum Preis von 65 Euro erhältlich. Infos: www.subgear.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.