TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » Suunto-Tauchcomputer „D6i" jetzt auch mit Stahlarmband
Sea Explorers

Rubrik: Tauchausrüstung

Suunto-Tauchcomputer „D6i" jetzt auch mit Stahlarmband

Donnerstag, 1. November 2012, 07:43

Mit der Einführung des Tauchcomputers „D6i All Black Steel" kleidet Suunto den „D6i" in ein neues Gewand. Der neueste Zugang der „D6i"-Familie ist mit einem schwarzen Stahlarmband ausgestattet und spricht insbesondere Taucher an, die nach einer rundum robusten Uhr suchen

Suunto D6i All Black Steel

Der neue Tauchcomputer „D6i All Black Steel" von Suunto

Wie jeder „D6i" verfügt auch dieses Modell über alle Funktionen und Merkmale, die Taucher heutzutage wünschen – und das unabhängig von der jeweiligen Disziplin. So besitzt die Uhr u. a. ein kratzbeständiges Saphirglas mit Antireflexbeschichtung, einen revolutionären 3-D-Digitalkompass mit Neigungsausgleich und eine Option zur schlauchlosen Luftintegration.

Da sich das Gerät problemlos sowohl mit der Software „Suunto DM 4" als auch mit Movescount.com synchronisieren lässt, können Taucher Ihre Tauchgänge mit Tauchdaten, Fotos und Videos protokollieren und die Welt daran teilhaben lassen, sobald sie wieder an Land sind.

Der Suunto „D6i All Black Steel" verfügt über vier Tauchmodi: Der Pressluftmodus wird für das Tauchen mit herkömmlicher Luft verwendet, der Nitrox-Modus für bis zu zwei verschiedene Nitroxgemische, und mit dem Messmodus kann man die Grundzeit berechnen. Apnoetauchern steht außerdem ein spezieller Freedive-Modus zur Verfügung. Geliefert wird die Suunto „D6i All Black Steel" in einem stilechten schwarzen Stahletui. Infos: www.suunto.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Walensee Apnea Festival – Die Vierte!

Donnerstag, 10. August 2017, 10:55

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Helfer, Gemeinde Amden, Karin Trost und natürlich an unsere Sponsoren und Ambassadors, Mares, SSI, DAVOSA, Chris Benz, Ivana Orlovic, Samo Jeranko und Neza. Der Titel sagt schon alles! In diesem Jahr hatten wir Glück im Unglück. Da Antonio Kodermann leider in diesem Jahr nicht teilnehmen konnte, mussten wir umdisponieren. Wir haben Samo Jeranko einen der tiefsten Freitaucher der Welt und Ivana Orlovic, eine der besten...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.