TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Tauchen in Alaska mit Wirodive

Rubrik: Tauchreisen

Tauchen in Alaska mit Wirodive

Samstag, 20. Oktober 2012, 08:19

Wirodive bietet vom 10. bis 24. Juli 2014 eine Erlebnisreise nach Alaska an. Hauptpunkt ist eine 11-tägige Tauchsafari an Bord der „MV Nautilus Swell". Auf dem Programm stehen Kaltwassertauchen und Landausflüge mit Grizzlys und Schwarzbären, hohen Bergen und blauen Gletschern

Kaltwasserkorallen

Kaltwasserkorallen in Alaska, Foto: Robert Wilpernig

Über Wasser prägen majestätische Gletscher, endlose Flüsse, Seen, eisige Wasserfälle, mystische Fjorde, tiefe Wälder, weite Steppen und Tundren das Landschaftsbild Alaskas. Unter Wasser ist Alaska ebenso atemberaubend. Der Lebensraum hier ist nicht nur vielfältig, artenreich und farbenfroh wie in den Tropen. Er bringt auch erstaunliche XXL-Versionen in Fauna und Flora hervor. So erwarten den staunenden Besucher im zumeist glasklaren Wasser z. B. Riesenseesterne mit einem Durchmesser von über einem Meter. Dazu kommen legendäre Wracks, Riesenoktopusse, Seewölfe und vereinzelt sogar Tiefseefische wie Sechskiemenhaie oder Chimären.

Das charismatisch-komfortable Tauchsafarischiff „MV Nautilus Swell" bereist die Inside Passage entlang der unberührten Küste. D. h. in den Tauchpausen und bei Ausfahrten im Motorboot eröffnen sich herrliche Aussichten in Alaskas imposante Natur. Nicht zuletzt stehen die Chancen auf außergewöhnliche Tierbeobachtungen gut: gelungene Aufnahmen von Buckelwalen, Orcas, riesigen Delfinschulen, majestätischen Weißkopfseeadlern, verspielten Ottern und Bären sind möglich und wahrscheinlich.

Der kaum besiedelte, größte und nördlichste Bundestaat der USA ist der Inbegriff von Freiheit und Abenteuer in grenzenloser, purer Natur. Wirodive ist alleiniger deutscher Anbieter für dieses  Erlebnis, für das ein Trockentauchanzug unentbehrlich ist. Eine detaillierte Reisebeshreibung inkl. Reiseverlauf und Preise kann bei Wirodive als PDF-Datei heruntergeladen werden. Infos: www.wirodive.de/alaska-SWELL201407.php.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.