TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausbildung » Tauchen lernen im Urlaub

Rubrik: Tauchausbildung

Tauchen lernen im Urlaub

Donnerstag, 19. Juli 2012, 08:37

Als größte PADI-Ausbildungs-Tauchschule in Deutschland nimmt das monte mare in Rheinbach die Ferienzeit zum Anlass, auf die Bedeutung und Schönheit der Meere, Flüsse und Seen hinzuweisen. In den eigenen Tauchkursen wird besonders viel Wert auf rücksichtsvolles Tauchverhalten gelegt

monte mare

Tauchen lernen im monte mare Indoortauchzentrum in Rheinbach bei Bonn: Alles OK! Foto: monte mare

Das Umweltbewusstsein taucht immer mit – auch das wird angehenden Hobby- und Profi-Tauchern bei monte mare mit Hilfe von goldenen Regeln nahe gebracht und ist ein wichtiger Bestandteil der Tauch-Ausbildung bei Köln. Schließlich sind Menschen im Wasser nur Gäste: Die Unterwasserwelt ist nicht nur faszinierend, sondern vor allem schützenswert.

Fünf wichtige Tauchregeln

  • Prioritäten setzen! Verantwortung und Umsicht sind allen persönlichen Interessen überzuordnen.
  • Korallenriffe sorgen für Artenvielfalt. Sie sind der Lebensraum unzähliger Tierarten. Besonders Korallenriffe sind mit ihren Farben und Formen immer wieder eine Pracht, aber eben auch extrem empfindlich. Brechen sie ab, wachsen sie nur sehr langsam nach. Daher gilt es, ausreichend Abstand zu halten, Korallen beim Tauchen nicht zu berühren und nicht auf sie zu treten. Gerade bei starker Strömung oder Wellengang sind in diesem Zusammenhang Training und Vorbereitung von großer Bedeutung. In speziellen Kursen zur Tarierung lernen Taucher das sichere Fortbewegen im Wasser – auch unter schwierigen Bedingungen.
  • Gucken ja, anfassen nein! Beinahe schon intuitiv kommt man zuweilen in Versuchung, Interessantes im Meer anzufassen. Am Besten lässt man schon aus Eigennutz Hände und Arme direkt am Körper: Schließlich sind manche Arten bereits bei Berührung auch für den Menschen giftig.
  • In der Ruhe liegt die Kraft. Je ruhiger der Taucher, desto schöner der Tauchgang. Denn Fische werden von gleichmäßigen, ruhigen Bewegungen nicht so schnell verschreckt.
  • Bitte nicht füttern! Was im Zoo gilt, ist beim Tauchen erst recht Gesetz.

Tauchen lernen in NRW beim Marktführer monte mare

Für sichere und schöne Tauchgänge ist Weiterbildung das A und O. Auch erfahrene Taucher sollten zu ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz der Unterwasserwelt auf Fortbildung nicht verzichten.

Die Tauchschule im Indoortauchzentrum monte mare Rheinbach bietet Tauchkurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Das Angebot reicht vom Schnuppertauchen und den klassischen Einsteiger-Tauchkursen über spezialisierte Trainings bis zur Ausbildung zum Profi. Zum Indoortauchzentrum in NRW gehören Unterwasservulkane, Trainingsebenen, Röhrensysteme sowie eine Grottenlandschaft. Infos: www.monte-mare.de/tauchen.

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Klimawandel bedroht die schönsten Plätze der Erde

Sonntag, 19. November 2017, 10:18

Laut eines von der Weltnaturschutzunion IUCN auf der UN-Weltklimakonferenz in Bonn, Deutschland, veröffentlichten Berichts ist die Anzahl der vom Klimawandel bedrohten Weltnaturerbestätten in nur drei Jahren von 35 auf 62 gestiegen, wobei Klimawandel die am schnellsten wachsende Bedrohung ist Der Bericht „IUCN World Heritage Outlook 2“ – der Nachfolgebericht des „IUCN World Heritage Outlook von 2014“ – bewertet zum ersten Mal, inwiefern sich die Aussichten für die Erhaltung aller 241...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.