TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Tauchen mit Fuchshaien auf den Philippinen
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Tauchen mit Fuchshaien auf den Philippinen

Donnerstag, 8. Juli 2010, 08:01

Die kleine Philippineninsel Malapascua ist einer der wenigen Plätze auf Erden, an dem man die scheuen und seltenen Fuchshaie fast täglich zu Gesicht bekommt. Fuchshaie werden zwischen 3,5 bis 7,5 Meter lang und ihr besonderes Merkmal ist die sichelförmige Schwanzflosse, die so lang wie der gesamte Körper werden kann. Die großen dunklen Augen der Meeresräuber sind sehr lichtempfindlich, daher verbringt der Fuchshai die meiste Zeit seines Lebens in größeren Tiefen, nur um die Putzerstationen zu besuchen, kommt er zum Sonnenaufgang in weniger tiefe Regionen

Fuchshai

Ein Fuchshai vor der philippinischen Insel Malapascua, Foto: Orca Reisen

Die beliebte Tauchbasis Exotic Divers befindet sich direkt vor der Haustüre des weltberühmten Tauchspots Monad Shoal, an dem sich die Fuchshaie in den frühen Morgenstunden kurz nach Sonnenaufgang tummeln, um sich von störenden Parasiten befreien zu lassen. Jeden Morgen starten die Tauchboote der Exotic Divers zum nur 20 Minuten entfernten Haiplatz. Und sollte sich doch einmal kein Fuchshai blicken lassen, wird es dennoch nicht langweilig, da auch Mantas und Mobulas die Putzerstationen aufsuchen.

Aber nicht nur Großfischfans kommen an den hervorragenden Tauchplätzen rund um Malapascua auf ihre Kosten: Unter anderem sind Blauringoktopusse, Anglerfische, viele verschiedene Nacktschnecken, Seepferdchen, Prachtsepia, Mandarinfische und vieles mehr an den nahe gelegenen Tauchspots zu beobachten. Das zur Tauchbasis gehörende legere Taucherhotel Malapascua Exotic Dive Resort liegt direkt am langen Traumstrand der Insel und bietet neben einer hervorragenden Küche alles was das Taucherherz begehrt.

Bei Orca Reisen gibt eine einwöchige Reise in das Malapascua Exotic Dive Resort inklusive Flug, Transfers und DZ/ÜF ab 1059 Euro pro Person. 5 Bootstauchgänge kosten 89 Euro. Und wer mehr über die einzigartigen Fuchshaie erfahren möchte, kann bei den Exotic Divers den exklusiven PADI-Fuchshai-Spezialkurs absolvieren. Infos: www.orca-dive.de.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.