TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchausrüstung » TauchJournal verlost Suunto-Tauchcomputer „Zoop Novo" auf Facebook
Sea Explorers

Rubrik: Tauchausrüstung

TauchJournal verlost Suunto-Tauchcomputer „Zoop Novo" auf Facebook

Montag, 12. September 2016, 09:42

Ab sofort verlost TauchJournal.de je einen Suunto-Tauchcomputer „Zoop Novo Blue" im Wert von 249 Euro und einen Kompass „SK-8 BUNGEE MOUNT SH" im Wert von 59 Euro auf der TauchJournal-Facebookseite

Suunto-Tauchcomputer "Zoop Novo Blue"

Hauptgewinn: der Suunto-Tauchcomputer „Zoop Novo Blue"

Der Tauchcomputer „Zoop Novo" von Suunto ist ideal für Einsteiger. Alle wichtigen Tauchdaten stehen auf dem großen, leicht verständlichen Display mit besonders hellem Hintergrundlicht auf einen Blick zur Verfügung. Eigentlich müssen Taucher nur noch Ihren Tauchanzug anziehen, abtauchen und genießen, was sie unter Wasser sehen.

Der benutzerfreundliche Tauchcomputer ist mit umfassenden Dekompressionsfunktionen, fünf Tauchmodi (Luftmodus, Nitroxmodus, Messmodus, freier Modus und Aus) und einer unkomplizierten Suunto Schnittstelle auf Menübasis ausgestattet.

Zudem verlosen wir auf Facebook einen Suunto-Tauchkompass „SK-8 BUNGEE MOUNT SH" im Wert von 59 Euro.

Wer den Tauchcomputer oder den Tauchkompass gewinnen möchte, füllt einfach das Gewinnformular auf der Facebook-Seite von Tauchjournal aus: Wir drücken die Daumen …

Merkmale Tauchcomputer „Zoop Novo":

  • Fünf Modi: Luft, Nitrox, Messen, Freitauchen und Aus
  • Algorithmus für vollständige, kontinuierliche Dekompression – Suunto RGBM
  • Integrierter Tauchplaner
  • Detaillierte grafische Protokolle und Tauchdaten auf Ihrem PC/Mac mit der Suunto DM5 Software (Kabel nicht im Paket enthalten, wird als Zubehör verkauft)
  • Innovativer Apnoe-Timer zum Freitauchen und ein Timer für die Modi Luft und Nitrox
  • maximale Betriebstiefe: 80 m
  • Dekompressionsmodell: SUUNTO RGBM
  • Logbuchspeicher: ca.40 h (20 s Speicherintervall)
  • Preis: 249 Euro
  • Infos: www.suunto.com

> zur Teilnahme an der Verlosung.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.