TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Tauchsafaris in der Cenderawasih Bay, West-Papua
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Tauchsafaris in der Cenderawasih Bay, West-Papua

Montag, 29. Oktober 2012, 07:49

Dive & Dream hat mehrere Sondertouren zur mittlerweile berühmten Cenderawasih Bay in West-Papua mit der „MS Aurora" von Januar bis März 2013 im Programm

MS Aurora

Die „MS Aurora" fährt von Januar bis März 2013 Sondertouren in der Cenderawasih Bay, Foto: © Aurora

Die riesige Cenderawasih Bay liegt nordöstlich von Raja Ampat im indonesischen Teil West-Papuas in einer der artenreichsten Regionen der Erde. Bekannt geworden ist die Cenderawasih Bay durch die  Walhaie von Ahe. Ein spannender Erlebnisbericht der ersten Explorer-Tour vom Dezember 2011 mit zahlreichen Fotos und Videos gbit es im Internet unter www.lesargonauts.com/tripreport/cenderawasih-bay zu lesen bzw. zu sehen.

Termine & Preise:

  • 10.-21.01.2013 – 12 Tage/11 Nächte, Raja Ampat + Cenderawasih Bay, ab Sorong/bis Manokwari: 2.859 Euro
  • 24.-31.01./02.-09.02./11.-18.02./21.-28.02.2013 – jeweils 8 Tage/7 Nächte, Cenderawasih Bay, ab/bis Manokwari: 1.819 Euro
  • 03.-14.03.2013 – 12 Tage/11 Nächte, Cenderawasih Bay + Raja Ampat, ab Manokwari/bis Sorong: 2.859 Euro

Leistungen
Tourpreise inkl. Vollpension und Tauchen (ohne Flüge), zzgl. 150 Euro Treibstoffzuschlag pro Person, Flugpreise: Jakarta-Ambon-Sorong ca. 170 Euro, Jakarta-Ujung Padang/Makassar-Sorong-Manokwari ca. 190 Euro

Infos zur „MS Aurora" und detaillierte Tourbeschreibung inkl. Geodaten: www.dive-and-dream.de/tauchsafaris/ms-aurora.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.