TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Testtauchen mit Vollgesichtsmaske beim Munich Sports Day
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Testtauchen mit Vollgesichtsmaske beim Munich Sports Day

Sonntag, 10. Juni 2012, 10:38

Am 8.Juli 2012 veranstaltet die Tauchschule Spiritdivers in Fürth gemeinsam mit Ocean Reef im Rahmen des Munich Sports Days ein Testtauchen der besonderen Art: Tauchen mit Vollgesichtsmaske

Spiritdivers mit Vollgesichtsmasken

Testtauchen mit Vollgesichtsmasken mit dem Spiritdivers

Sporttaucher sind  gewohnt, während des gesamten Tauchgangs einen Lungenautomaten im Mund zu haben. Eine Atmung durch die Nase ist auf Grund der Tauchermaske leider nicht möglich. Als Taucher einer Vollgesichtsmaske erlebt man den Unterschied. Entspannt und mit einer Atmung wie an der Oberfläche genießt man während des Tauchgangs das große Sichtfeld dieser Masken und kann diese Masken sogar zur Unterwasserkommunikation nutzen.

Die Tauchschule Spiritdivers war die erste Tauchschule in Deutschland, die mit dem PADI-Spezialkurs „Tauchen mit Vollgesichtsmaske" brevetierte Taucher aller Levels mit den Masken von Ocean Reef ausgebildet und hat sich zudem auf den Vertrieb von Ocean Reef Vollgesichtsmasken spezialisiert hat. Das italienische Unternehmen Ocean Reef ist Marktführer im Bereich Vollgesichtsmasken und Unterwasserkommunikation.

  • Termin:
    8. Juli 2012, ab 10.00 Uhr
  • Ort:
    beim Munich Sports Day Regattaanlage Oberschleißheim
  • Infos & Anmeldung:
    www.spiritdivers.com, oder bei Stefan Baier stefan@spiritdivers.com
  • Unkostenbeitrag:
    15 Euro inkl. Leihmaske – werden beim Kauf einer Maske beim Event oder beim Kauf innerhalb von zwei Wochen über den Online-Shop www.vollgesichtsmaske.com verrechnet
  • Teilnahmevoraussetzung:
    ein Mindestalter von 16 Jahren und mind. Open Water Diver – bitte Logbuch & Brevet mitbringen

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.