TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Beiträge mit dem Schlagwort "Antarktis"
Sea Explorers

Meldungen zum Thema ‘Antarktis’ (23)

Antarktis: Seen unter dem Eis

Mittwoch, 12. Juli 2017, 11:20

Pine Island Gletscher

Unter dem Eispanzer der Antarktis gab es auch während der letzten Eiszeit – als der Eisschild sehr viel dicker war als heute – subglaziale Seen. Einem internationalen Forscherteam ist jetzt der Nachweis gelungen, dass deren Überreste als mehrere Meter dicke See-Sedimente unter einer marinen Sedimentschicht am Meeresboden lagern. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, die kürzlich in der Fachzeitschrift Nature Communications erschienen ist
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: ,

ANZEIGE

Mares

auf facebook

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

Die Umsetzung des Projektes „Great White Mystery“ von Sharkproject mit Unterstützung von Mares, just add water, fand von 11.-15.10.2018 vor Guadalupe Island statt. Durch die Unterstützung von Mares just add water, konnten sowohl die neuen VMT Sender, als auch der MiniSur Kamera Sender an den Großen Weißen Haien angebracht werden. Gemeinsam mit dem Wissenschaftler Mauricio Hoyos Padilla und dem Mares Testimonial Frederic Buyel, der die Haie Vorort markiert hat, erhofft...

„Etwa zwölf Atemzüge machen wir pro Minute, täglich 25.000 atmen wir ein und aus, meist einfach nebenbei. Wir hetzen durch die Städte, vom Job zum Feierabend, vom Bett zum Job. Viele atmen zu kurz, hektisch, zu flach, was zur Müdigkeit und Konzentrationsschwächen führen kann. Atmen ist Leben. Es wird Zeit, ihm mehr Beachtung zu schenken. Vor gut fünf Jahren lernte ich Nik Linder in Ägypten kennen und er erzählte mir...

Warum schwanken antarktische Krillbestände?

Sonntag, 11. Juni 2017, 10:27

Antarktischer Kril

Er ist nur knapp sechs Zentimeter groß und spielt doch eine große Rolle im Ökosystem der Antarktis: Der Kleinkrebs Euphausia superba (Antarktischer Krill). Er ist eine der am häufigsten vorkommenden Arten der Welt und die Nahrungsgrundlage für viele Tiere im Südpolarmeer. Lange Zeit rätselten Wissenschaftler, warum die Größe der Krillbestände immer wieder stark schwankt
… mehr »

Rubrik: Biologie, Schlagwörter: ,

Japan tötet erneut 333 Wale in der Antarktis

Sonntag, 2. April 2017, 08:54

Japanischer Walfänger

Die japanische Walfangflotte ist nach mehr als vier Monaten auf See ist von ihrer umstrittenen jährlichen Jagd zurückgekehrt. Unter dem Deckmantel der Forschung töteten die Walfänger 333 Zwergwale, davon 155 männliche und 178 weibliche Tiere. Die internationale Walschutzorganisation WDC fordert ein Ende der Jagden
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , ,

Forschungsexpedition zu den Gletschern der Antarktis

Montag, 13. Februar 2017, 08:48

Tafeleisberg

Wie hat sich der westantarktische Eisschild im Wechsel von Kalt- und Warmzeiten verändert? Und was bedeutet das für den heutigen und zukünftigen Anstieg des Meeresspiegels? Das sind die Kernfragen, mit denen 50 wissenschaftliche Fahrtteilnehmer unter Leitung des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) am 6. Februar 2017 mit dem Forschungsschiff „Polarstern“ von Punta Arenas (Chile) in Richtung des antarktischen Amundsenmeeres aufgebrochen sind
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , ,

Der Klang des Ozeans

Donnerstag, 2. Februar 2017, 09:10

Antarktischer Zwergwal

AWI-Wissenschaftler haben fast drei Jahre lang mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einem „Chor“ aus Walen und Robben gelauscht. Die aufgezeichneten Geräusche liefern neue Erkenntnisse zur natürlichen Schallkulisse des Ozeans sowie zu Verhalten und Vorkommen der Tiere
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , ,

Antarktis: Forscher suchen nach dem ältesten Eis der Erde

Sonntag, 27. November 2016, 10:51

Eisprobe

In der Antarktis suchen Eis- und Klimawissenschaftler von 14 Institutionen aus zehn europäischen Ländern nach dem ältesten Eis der Erde. Ziel ist es, zu erkunden, wo in der Antarktis zukünftig der am weitesten in die Erdgeschichte zurückreichende Eiskern erbohrt werden kann. Ein solcher Bohrkern erlaubt durch die Entschlüsselung vergangener Klimaprozesse bessere Prognosen für die Zukunft. Das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) koordiniert das mit 2,2 Millionen Euro von der EU finanzierte Projekt „Beyond EPICA – Oldest Ice“ (BE-OI)
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: ,

Antarktis: Durchbruch beim Schutz des Südpolarmeers

Freitag, 28. Oktober 2016, 09:13

Wale

Der Antarktische Ozean erhält mehr Schutz. Die Mitgliedsstaaten der internationalen Kommission zur Erhaltung lebender Meeresressourcen (CCAMLR) einigten sich im Australischen Hobart darauf, eine riesige Fläche von 1.550.000 Quadratkilometern im Rossmeer besser zu schützen. Die ausgewiesene Zone im Rossmeer bildet die größte geschützte Meeresfläche der Welt und ist so groß wie Frankreich, Deutschland und Spanien zusammen
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , ,

Deutschland beantragt Meeresschutzgebiet Weddellmeer in der Antarktis

Samstag, 22. Oktober 2016, 10:28

Pfannkucheneis

Die Europäische Union hat den von Deutschland ausgearbeiteten Antrag auf ein Meeresschutzgebiet (MPA) im antarktischen Weddellmeer bei der Internationalen Kommission zur Erhaltung der lebenden Meeresschätze in der Antarktis (CCAMLR) eingereicht. Das wissenschaftliche Fundament dazu lieferten Forscher des Alfred-Wegener-Institutes, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI)
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , , ,

Wie stabil ist der Westantarktische Eisschild?

Freitag, 12. Februar 2016, 10:50

Kante des Eisschelfes in der Atka-Buch

Eine zukünftige Erwärmung des Südlichen Ozeans bedingt durch steigende Treibhausgaskonzentrationen in der Atmosphäre könnte die Stabilität des Westantarktischen Eisschildes empfindlich stören. Ein Anstieg des globalen Meeresspiegels um mehrere Meter wäre die Folge
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , ,

Meterdicker Eiscocktail unter dem Meereis der Antarktis

Montag, 8. Februar 2016, 10:12

Nahaufnahme eines typischen Eisplättchens

Meereisphysiker des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) haben eine neue Methode entwickelt, mit der sie erstmals die Verbreitung und Mächtigkeit des sogenannten Plättcheneises in der Antarktis großflächig vermessen können. Bei diesem Eis handelt es sich um eine mehrere Meter dicke Schicht aus filigranen Eiskristallen unter dem Meereis, über die bisher nur relativ wenig bekannt ist
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , ,

1 2 3