TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» Beiträge mit dem Schlagwort "Ozeanversauerung"
Sea Explorers

Meldungen zum Thema ‘Ozeanversauerung’ (46)

Ozeanversauerung und -erwärmung beeinträchtigen das Leben im Meer

Mittwoch, 1. November 2017, 10:31

Kaltwasserkorallen

Im November 2017 endet der deutsche Forschungsverbund zur Ozeanversauerung BIOACID (Biological Impacts of Ocean Acidification, Biologische Auswirkungen von Ozeanversauerung). Die Experimente und Analysen, die mehr als 250 Wissenschaftler von 20 deutschen Forschungsinstitutionen in acht Jahren durchgeführt haben, belegen: Ozeanversauerung und -erwärmung, kombiniert mit anderen Umweltfaktoren, beeinträchtigen das Leben im Meer und gefährden für Menschen wichtige Ökosystemleistungen. Eine Broschüre fasst die Hauptergebnisse des Projekts zusammen
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , , ,

ANZEIGE

Mares

auf facebook

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

Die Umsetzung des Projektes „Great White Mystery“ von Sharkproject mit Unterstützung von Mares, just add water, fand von 11.-15.10.2018 vor Guadalupe Island statt. Durch die Unterstützung von Mares just add water, konnten sowohl die neuen VMT Sender, als auch der MiniSur Kamera Sender an den Großen Weißen Haien angebracht werden. Gemeinsam mit dem Wissenschaftler Mauricio Hoyos Padilla und dem Mares Testimonial Frederic Buyel, der die Haie Vorort markiert hat, erhofft...

„Etwa zwölf Atemzüge machen wir pro Minute, täglich 25.000 atmen wir ein und aus, meist einfach nebenbei. Wir hetzen durch die Städte, vom Job zum Feierabend, vom Bett zum Job. Viele atmen zu kurz, hektisch, zu flach, was zur Müdigkeit und Konzentrationsschwächen führen kann. Atmen ist Leben. Es wird Zeit, ihm mehr Beachtung zu schenken. Vor gut fünf Jahren lernte ich Nik Linder in Ägypten kennen und er erzählte mir...

Ozeanversauerung: Ratten der Meere auf dem Vormarsch

Montag, 24. Juli 2017, 09:09

Schleimfisch

Forscher der University of Adelaide gehen davon aus, dass sich die Fischvielfalt in den Meeren infolge der Ozeanversauerung in Zukunft deutlich reduzieren wird. Kleinfische, die kaum noch Fressfeinde haben, werden die marinen Ökosysteme dominieren
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: ,

Die Kieler Förde – ein Trainingsbecken für Miesmuscheln

Freitag, 5. Mai 2017, 09:50

Miesmuschel-Riff

Miesmuscheln aus der Kieler Förde können sich durch Evolution an Ozeanversauerung anpassen. In einem Vergleichsexperiment reagierten sie weniger empfindlich auf erhöhte Kohlendioxid-Konzentrationen als ihre Artgenossen aus der Nordsee. Dies führt ein Team von Wissenschaftlern des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel, des Alfred-Wegener-Instituts, der Universität Bremen und des Senckenberg am Meer auf eine langfristige genetische Anpassung an die extremen Lebensbedingungen zurück
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , , , ,

Ozeanversauerung macht Kegelschnecken hyperaktiv

Dienstag, 7. Februar 2017, 14:15

Kegelschnecke

Kegelschnecken sind zu ungeschickt, ihre Beute zu fangen, wenn sie den Niveaus der Ozeanversauerung ausgesetzt werden, die für den vorhergesagten Klimawandel erwartet werden. So das Ergebnis einer neuen Studie australischer Wissenschaftler, die jetzt in der Fachzeitschrift Biology Letters veröffentlicht wurde
… mehr »

Rubrik: Biologie, Schlagwörter: , ,

Klimawandel: Steigende Temperaturen stören das Verhalten von Fischen

Mittwoch, 16. November 2016, 11:29

Fisch

Die Überlebensinstinkte von Fischen wurden durch den Klimawandel beeinträchtigt, so dass sie auf Gefahren zu, statt von diesen wegschwimmen. So lautet die Schlussfolgerung eines Teams von Meeresbiologen der Universität von Essex. Die Ergebnisse ihrer Studien sind in der aktuellen Ausgabe des Global Change Biology Journals veröffentlicht
… mehr »

Rubrik: Biologie, Schlagwörter: ,

Fotoausstellung zur Ozeanversauerung feiert Premiere am GEOMAR

Dienstag, 27. September 2016, 09:03

Lebendiger Wirbel

In einer Fotoausstellung mit Bildern der beiden Naturfotografen Solvin Zankl und Nick Cobbing zeigt der deutsche Forschungsverbund zur Ozeanversauerung BIOACID, wie seine Mitglieder „das andere Kohlendioxid-Problem“ untersuchen und welche Organismen dabei im Mittelpunkt stehen
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , , , ,

Ozeanversauerung: tropische Korallenriffe verlieren zwei Drittel ihres Zooplanktons

Sonntag, 25. September 2016, 22:31

Tropische Korallenriffe verlieren durch Ozeanversauerung bis zu zwei Drittel ihres Zooplanktons. Zu diesem Ergebnis kommt ein deutsch-australisches Forscherteam, welches die Riffe um Kohlendioxid-Austrittsstellen vor der Küste Papua Neuguineas untersucht hat. An diesen vulkanischen Quellen entweicht so viel Kohlendioxid aus dem Meeresboden, dass das Wasser jenen Säuregrad besitzt, den Wissenschaftler für die Zukunft der Weltmeere vorhersagen
… mehr »

Rubrik: Umwelt, Schlagwörter: , ,

Ozeanversauerung bedroht Dorsch-Nachwuchs im Atlantik

Sonntag, 28. August 2016, 10:15

Dorschlarve

Die zunehmende Ozeanversauerung könnte die Sterblichkeit frisch geschlüpfter Dorschlarven verdoppeln. Die Bestände dieser wirtschaftlich wichtigen Fischart würden dadurch bei unveränderter Nutzung unter massiven Druck geraten
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , ,

Steigende Wassertemperaturen und Ozeanversauerung beeinträchtigen wichtigen Plankton-Organismus

Montag, 15. August 2016, 10:14

Ruderfußkrebs

In einem Experiment mit Organismen aus der Kieler Förde zeigt ein Wissenschaftsteam des GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel erstmals, dass Ozeanversauerung und steigende Wassertemperaturen die Zusammensetzung der Fettsäuren von Ruderfußkrebsen in der natürlichen Planktongemeinschaft negativ beeinflussen. Dadurch steht beispielsweise Fischen qualitativ schlechtere Nahrung zur Verfügung
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , , ,

Widerstehen Korallen sinkenden pH-Werten?

Montag, 8. August 2016, 09:58

Korallenriff

Tropische Steinkorallen der Gattung Porites können ihren internen pH-Wert so einstellen, dass sie über einen langen Zeitraum hinweg auch unter erhöhten Kohlendioxid-Konzentrationen Kalk bilden und wachsen können. Um die Fähigkeit der pH-Regulation genauer zu verstehen, haben Forscher des GEOMAR Proben dieser Korallen, die seit Jahrzehnten an natürlichen Kohlendioxidquellen in Papua Neu Guinea existieren, mittels der Bor-Isotopie ausgewertet
… mehr »

Rubrik: Wissenschaft, Schlagwörter: , ,

1 2 3 5