TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Wa(h)lheimat Hallaniyat Inseln, Oman

Rubrik: Tauchreisen

Wa(h)lheimat Hallaniyat Inseln, Oman

Mittwoch, 22. Juni 2011, 07:44

Extra Divers Worldwide wird ab Oktober 2011 ein Safarischiff um die Hallaniyat Inseln operieren. Einer Inselgruppe mitten im arabischen Meer vor der omanischen Küste, benannt nach der größten und einzig bewohnten Hauptinsel

Saman Explorer

Mit den Extra Divers Worldwide und der "Saman Explorer" in den Oman

Die „Saman Explorer", ein 34m Stahlschiff mit allem, was ein gutes Safarischiff auszeichnet, wird ab 21. Oktober 2011 in Wochentörns dieses einmalige Gebiet erobern. Die Inseln sind unbetaucht, dennoch sind einige Details bereits bekannt. So liegt vor der Küste der Hauptinsel Hallaniyat das legendäre Wrack der „City of Winchester", dem im 1. Weltkrieg gesunkenen englischen Kriegsschiff. Das Wrack ist 150 Meter lang und in hervorragendem Zustand. Es liegt auf einer Maximaltiefe von 28 bis 30 Meter: Ein Muss für Wrackfans.

Was vermutlich noch mehr Begeisterung bei den Tauchern hervorrufen wird ist der Umstand, daß rund um die Inseln eine standorttreue Buckelwal-Population lebt. Sichtungen selbst unter Wasser können somit sehr gut möglich sein.

Ansonsten bieten die Riffe eine unglaubliche Menge an Fisch; nicht umsonst zählt die Region zu den fischreichsten unseres Planeten. Von klein bis ganz gross, inklusive Mantas, Mobulas, Haien, 2,5m großen Zackenbarschen und riesigen Schwärmen darf alles erwartet werden. Der Süden Omans gibt also seine letzten Geheimnisse preis und wartet auf die ersten Taucher.

Wer eine der letzten unbetauchten Regionen erkunden möchte findet bei Reisecenter Federsee die kompetenten Buchungspartner: Flug mit Oman Air ab/bis Frankfurt oder München via Muscat nach Salalah, Transfer zum/vom Schiff, 7 Tage/ 6 Nächte an Bord, 2-3 Tauchgänge täglich, Vollpension inkl. Wasser, Tee und Kaffee; letzte Nacht im Marriott Mirbat zum Preis ab 1.899 Euro. Infos: www.rcf-tauchreisen.de und www.extradivers.info.

Schlagwörter: , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

„Plastik-Peter“ ausgezeichnet

Dienstag, 26. September 2017, 15:57

Der Kinospot „Plastik-Peter“, der im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2016*17 – Meere und Ozeane entstanden ist, hat den Golden Green Award 2017 gewonnen. Mit dem Spot möchte das Bundesministerium für Bildung und Forschung Bewusstsein für die Plastikverschmutzung in den Weltmeeren schaffen. Ausgezeichnet wurde der Spot in der Kategorie „Nachhaltige Produktion und Kreislaufwirtschaft“ Bereits im sechsten Jahr kürt der Deauville Green Award herausragende Leistungen der audiovisuellen Produktion und Kommunikation, die sich mit...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.