TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Was Sie schon immer über das Verhalten von Tauchern wissen wollten
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Was Sie schon immer über das Verhalten von Tauchern wissen wollten

Donnerstag, 21. Juli 2011, 07:56

Über 25.000 geloggte Tauchgänge von SSI-Tauchern zeigen es: Die Durchschnittstauchzeit beträgt 39,5 Minuten, die Durchschnittstiefe 15,8 Meter und die Durchschnittswassertemperatur 19,89°

SSI hat das Durchschnittstauchverhalten aus 25.000 geloggten Tauchgängen ermittelt

Das sind sicherlich Werte, die für manchen überraschend sind. Und selbstverständlich erfolgt die Auswertung der Daten durch SSI strikt anonym. Und wo werden diese Tauchgänge geloggt? Jeder Taucher kann sich unter www.divessi.com anmelden und völlig kostenlos und ohne weitere Verpflichtungen die Vorteile des SSI-Serviceportals für Taucher in Anspruch nehmen. Nicht nur ein digitales Logbuch steht zur ständigen Verfügung. Es können auch persönlichen Daten wie Foto, Adresse und Kontaktinformationen eingegeben werden. Hinterlegte Brevetkarten weisen die Qualifikationen weltweit einfach und schnell nach. Ebenso dient das Serviceportal als Speicherplatz für wichtige Dokumente. Unter „myPictures" können nicht nur die schönsten Bilder gespeichert und mit anderen geteilt werden, auch eine Zuordnung zum jeweiligen Tauchgang im Logbuch ist möglich. Kein Wunder, dass es täglich mehr werden, die das Service-Portal als ganz persönliches „SSI World-Wide-Log" nutzen.

Schlagwörter:

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Forscher untersuchen Auswirkungen der Korallenbleiche auf die Riffe Westaustraliens

Freitag, 10. November 2017, 10:04

Forscher der University of Western Australia (UWA), des ARC Centre of Excellence for Coral Reef Studies (Coral CoE) und der Western Australian Marine Science Institution haben den Einfluss der Massenbleiche von 2016 auf Riffe in Western Australia (WA) untersucht. Die globale Korallenbleiche von 2016 ist die bisher stärkste, die je beobachtet wurde Korallenbleiche tritt als Folge anormaler Umweltbedingungen auf, wie erhöhte Meerestemperaturen, die dazu führen, dass die Korallen winzige photosynthetische...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.