TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Szene » Weihnachtstauchen in Rerik 2012
Sea Explorers

Rubrik: Szene

Weihnachtstauchen in Rerik 2012

Samstag, 26. November 2011, 11:38

Hier rockt der Weihnachtsmann: In Rerik (Ostsee) findet am ersten Dezemberwochenende wieder das kultige Weihnachtstauchen statt. Warum ihr unbedingt hinfahren solltet? Weil vielleicht auch euer Geschenk schon mit etwas Glück unter dem Weihnachtsbaum liegt – nur „hochtauchen" müsst ihr es selbst

Weihnachtstauchen in Rerik

2012 findet in Rerik zum 14. Mal das kultige Weihnachtstauchen statt

Die Ostsee lockt zum großen Showdown vor Weihnachten. Das alljährliche Weihnachtstauchen der Tauchbasis Rerik ist Kult und Tradition in Norddeutschland. Zum 14. Mal in Folge wird nach „Schätzen" getaucht und anschließend zünftig gefeiert. Im Vordergrund steht der gemeinsame Spaß. So wird vom 2. bis 4. Dezember die Ostseebasis Rerik einmal mehr zum überregionalen Treffpunkt – nicht nur für Weihnachtsmänner und Nikoläuse. Geboten wird Party-Time an der Ostsee für die ganze Familie inklusive Tauchen unter dem Weihnachtsbaum. Auch der Nikolaus zeigt sich spendabel bei der Tombola: Zu gewinnen gibt es Tauchreisen nach Palau, Ägypten, Elba und Norwegen. Außerdem hat er zahlreiche Sachpreise und ein VIP-Ticket für die Eisbären in seinem Sack.

Raritätenversteigerung, Spaßstaffel, Höhenfeuerwerk, Krustenbratenbuffet in der beheizten Halle und „open end“-Taucherparty garantieren eine lange Nacht. Abgerundet wird das weihnachtliche Programm durch die Neuproduktvorstellung der Mares High-Lights 2011. Anmeldung, Unterkünfte und Infos: www.atlantis-berlin.de.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.