TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Werner-Lau-Buddyweeks jetzt auch auf den Malediven
Sea Explorers

Rubrik: Tauchreisen

Werner-Lau-Buddyweeks jetzt auch auf den Malediven

Mittwoch, 7. Januar 2015, 14:34

Werner Lau ist jetzt seit fast 30 Jahren auf den Malediven aktiv. Viele treue Wiederholungsgäste buchen seitdem immer wieder

Bathala

Ab sofort kann der Tauchbuddy bei Werner Lau auch auf Bathala kräftig sparen, Foto: www.wernerlau.com

Aus diesem Grund und wegen des großen Anklangs in den anderen Werner-Lau-Destinationen Bali, Ägypten, Fuerteventura und Zypern wird es die Buddyweeks nun auch auf den Malediven-Basen auf Bathala, Filitheyo, Medhufushi und Kuda-Funafaru geben. Wer also für den Reisezeitraum 15. Mai bis 31. Juli 2015 (spätester Tauchbeginn) noch günstig abtauchen möchte, sollte sich das folgende Angebot einmal genauer anschauen: Bei Vorausbuchung eines Tauchpaketes oder Tauchkurses (gilt nicht für den vorbuchbaren Nitroxkurs) zahlt der erste Taucher den regulären Preis, sein Buddy allerdings nur die Hälfte. Gleiches gilt für Bootsfahrten, die im Rahmen der Tauchpakete vorgebucht werden können. Voraussetzung ist lediglich, dass Tauchpakete, Tauchkurse und die Anzahl der Bootsfahrten bei beiden Tauchpartnern identisch sind. Tauchpartner können somit zum Preis ab 660 statt 880 Euro 6 Tage Non Limit auf den Malediven tauchen. Infos: www.wernerlau.com.

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.