TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Werner Lau eröffnet SSI-Freediving-Center auf Fuerteventura

Rubrik: Tauchreisen

Werner Lau eröffnet SSI-Freediving-Center auf Fuerteventura

Mittwoch, 23. März 2016, 17:29

Werner Lau eröffnet auf Fuerteventura sein erstes SSI-Freediving-Center. Der Startschuss zum Luftanhalten auf den Kanaren wird Anfang Juni 2016 fallen

Freitauchen

Im Juni 2016 eröffnet Werner Lau ein SSI-Freediving-Center auf Fuerteventura

Gemeinsam mit Mehmet Arikok (Memo), SSI-Freediving-Instruktor-Trainer, und dem Freediving-Instruktor Daniel Hust wird Werner Lau das brandneue Center in der Clubanlage des Aldiana Fuerteventura aufbauen. Selbstverständlich werden dort auch Gäste aller andere Resorts in der Umgebung um Jandia und Morro Jable willkommen sein.

Ausgestattet mit brandneuer Scubapro-Ausrüstung wird das neue SSI-Freediving-Center starten und verschiedene Kurse und Aktivitäten gemäß den Regularien von SSI anbieten. Selbstverständlich organisiert die Crew um Werner Lau zertifizierten Freedivern auch Trainingseinheiten um persönliche Rekorde in einem sicheren Umfeld weiter auszubauen.

Weitere Infos gibt’s auf www.wernerlau.com oder per E-Mail an info@freediving-fuerteventura.com.

Schlagwörter: , , , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.