TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » Tauchreisen » Werner Lau: Sondertouren mit der „MY Sheena" zu Mantas und Walhaien

Rubrik: Tauchreisen

Werner Lau: Sondertouren mit der „MY Sheena" zu Mantas und Walhaien

Samstag, 23. Juli 2016, 11:59

Jedes Jahr im Sommer bietet Werner Lau auf seiner „MY Sheena“ zwei 10-Tagestouren außerhalb der ansonsten befahrenen Routen im Norden der Malediven an, nämlich genau dann, wenn an den Plätzen im Male- und Ari-Atoll die Mantas und Walhaie erwartet werden

My Sheena

„My Sheena", Foto: © Günther Schindlmaier

Auch in diesem Jahr sind wieder zwei dieser Routen zu folgenden Terminen ausgeschrieben: vom 28. August bis 7. September (10 Nächte) und vom 8. September bis 18. September 2016 (10 Nächte).

Manta

Manta, Foto: © Günther Schindlmaier

Beide Touren starten und enden ausnahmsweise direkt in Male. Damit entfallen auch zusätzliche Transferkosten. Angefahren werden Highlights wie die Mantaspots im Nord-Male-Atoll: Mamigili Outside, Broken Rock, Fingerpoint, Lucky Hell, Panetone, Fishhead und Mayaa Tila.

Für beide Touren beträgt der Preis pro Person bei Unterbringung in eine Standard Doppelkabine 2.200 Euro inkl. Vollpension, Tee, Kaffee, Wasser und Tauchen.

30 Prozent Rabatt im August
Auf die „MY Sheena“-Tour vom 28. August bis 7. September 2016 gibt es aktuell einen Rabatt von 30 Prozent. Diese Tour ist somit bereits ab 1.540 Euro buchbar. Inklusive Flug (buchbar ab 680 Euro z. B. bei Emirates) ist diese Tour also bereits zum Preis ab 2.220 Euro zu haben. Das Angebot gilt ausschließlich für Neubuchungen und ist nicht mit anderen Ermäßigungen kombinierbar.

Weitere Informationen und/oder Buchung auf der Werner-Lau-Homepage zu den 10-Tages-Sommer-Sondertouren und zum Last-Minute-August-Angebot, per E-Mail an booksheena@wernerlau.com oder telefonisch unter +49 40 692 105 38.

Ein komplettes Angebot macht auch gerne das Werner Lau Buchungscenter unter buchung@wernerlau.com oder Tel. +49 201 868 1074.

Schlagwörter: , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Japan darf weiter mit bedrohten Walen handeln

Montag, 4. Dezember 2017, 09:46

Der Ständige Ausschuss des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES) hat am 27. November 2017 die Gelegenheit versäumt, Japans massivem Inlandshandel mit Seiwalfleisch ein Ende zu bereiten. Stattdessen hat der Ausschuss eine Entscheidung darüber bis Ende 2018 verschoben Seit 2002 hat die japanische Walfangflotte im Nordpazifik über 1.400 Seiwale gefangen. Die Wale, die auf der Roten Liste als stark gefährdet gelistet sind, werden nach der Tötung direkt auf dem Fabrikschiff zerlegt und alle...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.