TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » UW-Fotografie » Workshop für UW-Fotografen und UW–Models am Fernstein- und Samarangersee

Rubrik: UW-Fotografie

Workshop für UW-Fotografen und UW–Models am Fernstein- und Samarangersee

Montag, 20. April 2015, 11:09

Am österreichischen Fernsteinsee findet vom 10. bis 13. September 2015 ein Workshop für UW-Fotografen und UW–Models statt

UW-Shooting

Im September finden im Fernstein- und Samarangersee ein UW-Fotografen- und UW-Model-Workshop statt, Foto: © K. Killer

Unter dem Moto „Bessere Modelbilder durch mehr Fachwissen und gute Vorplanung" wird das Event organisiert und durchgeführt vom UW-Fotojournalisten Gerald Nowak und dem UW-Modelfotografen und deutschem Meister Konstantin Killer. Für die Modelschulung und Koordination ist das bekannte UW-Model Claudia Huth (Model der deutschen Mannschaft) zuständig. Als Top-Referent ist außerdem der Meeresbiologe und UW-Fotograf Georg Nies mit im Team. Von Freitag bis Sonntag werden in mehreren Vorträgen Insider-Tipps und -Tricks der UW-Fotografie und des UW-Modeling vermittelt. Ziel ist es, im intensiven gemeinsamen Erfahrungsaustausch das Wissen um die UW-Fotografie und das UW-Modeling bei jedem einzelnen Teilnehmer zu vertiefen und den Spaß am gemeinsamen Hobby zu erleben.

Durch ausführliche Besprechungen jeweils vor und nach den Tauchgängen wird auf die persönlichen Bedürfnisse jedes Teilnehmers eingegangen. Zur persönlichen Leistungsverbesserung werden die Mentoren auch bei Planung, Ausarbeitung und Durchführung der Shootings mit dabei sein.

Samarangersee

Beeindruckende UW-Landschaft im Samarangersee, Foto: © K. Killer

Fernstein- und Samarangersee gehören zu den besten Tauchspots der Alpen. Im Samarangersee findet man eine bezaubernde Unterwasserlandschaft mit mystischen Lichtstimmungen und eine Sichtweite von bis zu 50 Metern vor. Im See liegen gewaltige Baumstämme, die dicht überzogen mit Schleimalgen sind. Durch die meist spiegelglatte Oberfläche ist das beeindruckende Bergpanorama zu sehen. Die Kulisse am Fernsteinsee mit dem historischen Schloss und der alten Steinbrücke ist perfekt für Halb/Halb-Aufnahmen. Alle Tauchplätze sind über kurze Zufahrtswege komfortabel zu erreichen. Die Einstiegstellen sind gut gekennzeichnet, mit Umkleidemöglichkeiten ausgestattet und für einen einfachen Einstieg präpariert.

Der Workshop bietet eine ausgezeichnete Plattform für UW- Fotografen und UW-Models, um miteinander Kontakte zu knüpfen und fundiert in die UW-Fotoszene einzutauchen. Ob Fotoanfänger oder Fortgeschrittene, das Event bietet für jeden etwas und deckt ein großes Spektrum ab.

Nicht zuletzt beweisen die Top Sponsoren der UW-Szene wie Mares, Subtronic, Magictail GmbH, Fotofairsicherung, CR-Photo.de,  IDA Tauchlehrerverband, Killer-UWpics und UWF, dass sie großes Vertrauen in den Workshop setzen, indem sie das Event bereits seit der Premieren-Veranstaltung unterstützen. Infos & Anmeldung: www.model-aquagraphy.de.

Schlagwörter: , , , ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Untergegangen und vergessen – Die Wracks des Seegefechts bei Helgoland von 1914

Donnerstag, 31. August 2017, 09:08

Kleiner Kreuzer SMS Ariadne (Foto: Sammlung Deutscher Marinebund) Erste wissenschaftliche Untersuchungen an vier versenkten deutschen Schiffen in der Nordsee nach über 100 Jahren angelaufen Helgoland. Es war der 28. August 1914, der für vier Schiffe der Kaiserlichen Marine zum Verhängnis wurde. Der Erste Weltkrieg dauerte gerade knapp vier Wochen, als es nahe Helgoland zum ersten größeren Seegefecht zwischen der deutschen und der britischen Flotte kam. Für die Kaiserliche Marine war...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.