TauchJournal - abtauchen im netz
RSS-Feed TauchJournal aud Facebook
» News » UW-Fotografie » Zwei neue „Tough"-Outdoorkameras von Olympus

Rubrik: UW-Fotografie

Zwei neue „Tough"-Outdoorkameras von Olympus

Mittwoch, 8. Februar 2012, 15:33

Die neue „TOUGH"-Generation von Olympus ist nicht nur einfach unverwüstlich, sie setzt auch Maßstäbe in Sachen Bildqualität. Das Geheimnis der neuen Outdoorkameras „TG-620" und „TG-820": die „iHS-Technologie" (Intelligence, High Sensitivity und High Speed). Sie ermöglicht im Zusammenspiel mit dem 12-Megapixel-Backlight-CMOS sowie dem Bildprozessor „TruePic VI" exzellente Aufnahmen – selbst unter schwierigsten Bedingungen

Olympus TG-620

Die neue „TG-620" von Olympus

Natürlich sind die „TOUGH"-Modelle wie gewohnt wasserdicht, stoßfest, frost- und bruchsicher (nur TG-820). Ein 5-fach-Weitwinkel-Zoomobjektiv (28-140 mm) und ein kratzfestes, gut einsehbares 3-Zoll-HyperCrystal-III-LCD mit 1.030.000 Pixeln (460.000 Pixel bei der TG-620) gehören ebenfalls zur Ausstattung.

Wie alle Olympus „TOUGH"-Modelle bieten auch die „TG-820" und „TG-620" das Rundum-Sorglos-Paket für Action jeglicher Art. Dazu kommt jetzt die herausragende Bildqualität – dank „iHS-Technologie". Sie ermöglicht eine schnellere Reaktionszeit der Kamera, eine verbesserte Szenen- und Motiverkennung sowie die erstaunliche Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen. Das Ergebnis sind beeindruckende Full-HD-Videos und Fotos – selbst von sich schnell bewegenden Motiven oder in der Nacht. Außerdem ermöglicht „iHS" einen schnelleren Autofokus und HDR Backlight Adjustment für optimal belichtete Ergebnisse bei Gegenlicht. Denn die Kamera nimmt in solchen Situationen einfach mehrere Bilder mit unterschiedlichen Belichtungseinstellungen auf und verarbeitet sie dann zu einem Bild. Und „Multi-Motion Movie IS" verhindert Unschärfen, die entstehen können, wenn ein Video aus der Bewegung aufgenommen wird.

Die neue „TG-820" ist bruchsicher bis zu einem Gewicht von 100 kg, wasserdicht bis zu einer Tiefe von 10 Metern und stoßfest bis zu einer Höhe von 2 Metern. Die „TG-620" ist bis 5 m wasserdicht und bis zu einer Höhe von 1,5 Metern stoßfest. Beide Olympus Modelle sind frostsicher bis zu -10° Celsius. Mit diesen Eigenschaften und praktischen Funktionen wie „TAP Control", das die Bedienung der „TG-820" selbst mit Handschuhen – durch Antippen oder Kippen des Gehäuses – ermöglicht, sind die neuen „TOUGH"-Kameras für nahezu jedes Abenteuer zu haben.

Beide Kameras sind ab Ende Februar 2012 erhältlich. Die „TG-820" für 329 Euro und die „TG-620" für 249 Euro. Ab April kann dann mit der „TG-820" und dem Unterwassergehäuse „PT-052" zum Preis von 229 Euro in Tiefen bis zu einem Druck entsprechend 45 m abgetaucht werden. Infos: www.olympus.de.

Olympus "TG-620"UW-Gehäuse Olympus "PT-052"Olympus "TG-820"

Schlagwörter: ,

Kurzlink:


TauchJournal-News per Mail abonnieren

RSS-Feed abonnieren RSS-Feed

Diesen Artikel weiterempfehlen:

ANZEIGE Mares

Öl- und Gasbohrungen als starke Quelle von Treibhausgasen

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:10

Bohrlöcher in der Nordsee könnten eine deutlich größere Quelle von Methan, einem starken Treibhausgas, sein als bisher angenommen. Das zeigt eine Studie, die Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel jetzt in der internationalen Fachzeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht haben. Demnach treten aus den die Bohrungen umgebenden Sedimenten große Mengen Methan aus – vermutlich über lange Zeiträume Die Bilder gingen um die Welt. Im April 2010 entwichen aus einem...

... mehr »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.